Neuigkeiten

14.06.2024 - Sommerfest Teil 3

Neben den ganzen Angeboten gab es auch einen Tattoostand, der zahlreich frequentiert wurde. Die größte Attraktion jedoch war der Eiswagen. Als dieser auf unseren Mitarbeiterparkplatz fuhr, bildete sich sofort eine lange Schlange. Das warten hat sich auf jeden Fall gelohnt und der Genuss war groß.


14.06.2024 - Sommerfest Teil 2

Natürlich wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt und das Buffet wurde kräftig belagert. Außerdem wurde ein internationales Geschicklichkeitsspiel gebastelt, nämlich Fangbecher. Ein großer Renner war zudem die Tombola, bei der es tolle Preise zu gewinnen gab.


14.06.2024 - Sommerfest Teil 1

Zum Abschluss unserer interkulturellen Projektwoche gab es ein wunderschönes Sommerfest. Mit zahlreichen Gästen bestehend aus Kita-Familien und zukünftigen Familien gab es viele Angobte. Geschicklichkeit beweisen konnte man beim Ringe und Dosen werfen. Filigran wurde es, als die Kinder ihre Buttons für die Buttonmaschine anmalen mussten.


14.06.2024 - Projektwoche "Die Welt trifft sich im Kindergarten" Tag 5

Heute war der letzte Tag unserer Projektwoche. Wir haben uns im Flur getroffen und über die Woche gesprochen. Danach haben wir mit Hilfe von Klebepunkten auf einer Weltkarte markiert, welche Länder wir kennengelernt haben und aus welchen Ländern die Menschen in unserer Kita kommen. Als dies erledigt war, haben wir uns die gebastelten Dinge geschnappt, die die Kinder in dieser Woche hergestellt haben und die Einrichtung dekoriert, den schließlich findet am Nachmittag unser großes Sommerfest statt. Frei nach dem Motto : Die Welt trift sich im Kindergarten


13.06.2024 - Projektwoche "Die Welt trifft sich im Kindergarten" Tag 4

Am heutigen Tag hat sich alles darum gedreht, welche Spiele die Kinder in anderen Ländern wie Deutschland spielen. Jede Gruppe hat ein Spiel vorgestellt und alle haben es im Außengelände nachgespielt:

Chile - Flamingo fangen

Türkei - Fünf Steine

USA - Blind mans buff

Korea - Ohren zuhalten

Wer interesse an den Spielregeln hat, findet sie im Internet.


12.06.2024 - Projektwoche "Die Welt trifft sich im Kindergarten" Tag 3

Am heutigen Tag wurde in den Gruppen fleissig weiter gebastelt und über das Thema "verschiedene Nationalitäten" in unserer Kiat gesprochen. Die Maxikinder hatten etwas ganz besonderes vor. sie hatten einen Videodreh für unser Lied der Woche, den "Klatsch-Patsch-Tanz"


11.06.2024 - Projektwoche "Die Welt trifft sich im Kindergarten" Tag 2

Heute waren wir wirklich sehr beschäftigt. Gestern hatten wir heraus bekommen, dass es 14 verschiedene Nationen in unserer Kita gibt, nämlich:

  • Deutschland
  • Brasilien
  • Ghana
  • Italien
  • Kroatien
  • Niederlande
  • Polen
  • Portugal
  • Serbien
  • Südkorea
  • Syrien
  • Türkei
  • USA
  • Vietnam

In den Gruppen wurden nun entsprechende Transportmittel, wie Flugzeuge, Autos usw. gebastelt, mit denen man in ein anderes Land reisen kann. Außerdem haben wir Flaggen ausgemalt. Wer nicht mehr wusste, wie die Farben der einzelnen Flaggen aussahen, hatte die Möglichkeit dies an der Tür im Flur abzuschauen und nachzumalen.


10.06.2024 - Projektwoche "Die Welt trifft sich im Kindergarten" Tag 1, Teil 2

Nachdem wir über die Länder gesprochen hatten haben wir überlegt, wie man den dort hinkommt. Es wurden viele Transportmöglichkeiten, wie z.B. Flugzeug und Schiff genannt. Diese beiden Dinge wurden auch kurze Hand gefaltet. Nun wurden verschiedene Aufgaben an die Gruppen verteilt, die dieser Woche erarbeitet werden sollen. Wir sind schon gespannt, was so alles passiert. Die Lieder der Woche passen auch gut zum Motto, zum einen der "Klatsch Patsch Tanz" und "Ich und du, du und ich"


10.06.2024 - 1. Tag unserer Projektwoche

Heute haben wir unser Projekt "Die Welt trifft sich im Kindergarten" begonnen. Da wir soviele Nationen in unserer Kita vereinen, war es Zeit für ein interkulturelles Thema. Zuerst haben wir darüber gesprochen, welche Kontinente es gibt und danach natürlich über die Länder und Sprachen. Viele unserer Kinder wussten schon unglaublich viel. Sogar einige Flaggen konnten sie an Bildern identifizieren.


06.06.2024 - Segnung unseres Herzensorts

Am heutigen Tag wurde feierlich unser Herzensort eingweiht und durch unsere Gemeindereferentin, Frau Bücksteeg gesegnet. In einer kleinen Wort-Gottes-Feier haben wir, nachdem wir einige Lieder gesungen haben, darüber gesprochen, wozu dieser Herzensort da sein soll: Nämlich um zu zeigen, wie wir uns fühlen, was uns bewegt, oder was andere bewegt. Es soll ein Ort der Besinnung sein, an den man sich zurück ziehen kann, aber auch den man mit seinen Freunden beleben kann. Mit vielen Materialien, wie Herzenspüppchen, Dialogkreuz und Tüchern ausgerüstet ist der Herzensort nun der Mittelpunkt unserer Kita. In zu nutzen obliegt nicht nur den Kinder, sondern auch deren Familien können die Spiritualität des Herzensorts für sich nutzten.


29.05.2024 - Feedbackmöglichkeiten für Groß und Klein

Am heutigen Tag haben wir feierlich unsere Briefbox eingeweiht. Nachdem wir uns über die Kinderrrechte unterhalten hatten und klar war, das auch die Meinung der Kinder wichtig ist, haben wir mit den Kindern besprochen, was alles zu einem Feedback gehör, nämlich Wünsche/Sorgen/Lob/Ideen und natürlich auch, was einem positiv, oder negativ auf der Seele brennt. Für unsere Briefbox wurden aus dem Grund Formulare für Kinder und Erwachsene entwickelt. Diese können ab sofort von allen genutzt werden. Eine Leerung und Bearbeitung ist einmal wöchentlich vorgesehen.


29.05.2024 - Vorbereitungen für Fronleichnam

Morgen wird vor unserer Einrichtung die Gemeinde in der Fronleichnamsprozession vorbeiziehen und kurz inne halten. Aus diesem Grund haben wir heute für die Gemeindemitglieder die Fenster geschmückt.


28.05.2024 - Weltspieletag 2024

Heute war es wieder soweit, der diesjährige Weltspieletag stand an. Das Motto in diesem Jahr "Nachhaltigkeit". Also haben wir auf alte Spiele und Spiele mit Naturmaterial zurückgegriffen. Wir haben festgestellt, das man Dinge auch umfunktionieren kann, z.B. hatten wir für das Kricketspiel keine Schläger, stattdessen haben wir unsere Sandschaufeln benutzt. Mikado haben wir mit Bambusstöcken gespielt und auch die gute alte Straßenkreide für die Hinkelkästchen und das Schwungtuch, kamen mit Begeisterung zum Einsatz.


18.05.2024 - Wir bauen Insektenhotels

Am Samstag war in unserer Kita echt was los. Mit Unterstützung der Familienbildungsstätte wurden von einigen Familien Insektenhotels gebaut, die mit nach Hause genommen werden konnten. Alle waren engagiert dabei und hatten eine Menge Spaß. Nun gibt es für die Insektenwelt ein paar Lebensräume mehr in Duisburg


23.04.2024 - Lustiges Filzen für Groß und Klein reloaded

Heute hatten wir zum zweiten Mal Frau Wiedecker bei uns zu Gast. Für interessierten Familien hat sie wieder ein "Filzangebot" gemacht. Alle waren sehr konzentriert und motiviert bei der Arbeit.


18.04.2024 - Frühjahrs-Gartenaktion (2)

Zur Unterstützung waren dieses Mal auch Schüler*innen des Hildegardisgymnasiums anwesend, die uns im Rahmen der Aktion "72 Stunden" halfen. Am Ende war es auch in der letzten Ecke sauber und ordentlich. Im Anschluss wurde wie immer für das leiblich Wohl gesorgt.


18.04.2024 - Frühjahrs-Gartenaktion (1)

Es war mal wieder so weit. Der Frühling ist im vollen Gang und wir mussten unser Außengelände auf Vordermannn bringen! Was wäre da besser geeignet wie eine Eltern-Kind-Gartenaktion. Viele Familien haben sich beteiligt. Zum einen durch Muskelkraft, zum anderen mit Blumen- und Erde-Spenden. Groß und Klein waren sehr aktiv.


02.04.2024 - Wir feiern die Auferstehung

Heute haben wir mit unseren Kita-Kindern die Auferstehung Jesu gefeiert. Wir haben uns im Flur, am Herzensort getroffen. Dort war das Kreuz mit einem schwarzen Tuch verhüllt. In einer kleinen Wort-Gottes-Feier, die mit dem Lied "Wir feiern heut ein Fest" begann, wurde reflektiert, was mit Jesus in den letzten Tagen vor Ostern so alles passiert ist. Danach wurde die Geschichte der Auferstehung vorgetragen. Schließlich wurde das Lied "Gottes Liebe ist so wunderbar angestimmt und feierlich das Kreuz enthüllt, das nun in einem freundlcihen gelb erstrahlte. Nach der Rückkehr in die Gruppen gab es für alle noch ein Stück vom traaditionellen Osterlamm.


28.03.2024 - Der Kreuzweg

Heute haben wir uns mit allen Kindern getroffen, um ihnen die Geschichte der Kreuzigung zu erzählen. In einer kleinen Wort-Gottes-Feier haben wir dieses sensibele Thema aufgearbeitet und den Kindern die Zuversicht auf einen glücklichen Ausgang der Geschichte gegeben.


26.03.2024 - Das letzte Abendmahl

Die Passionszeit neigt sich dem Ende zu, deshalb sind wir heute mit allen Kindern in die Kirche gegangen. Dort haben wir das letzte Abendmahl gefeiert. Dreizehn Kinder haben Jesus und seine Jünger gespielt und das Brot und den "Wein" geteilt. Anschließend haben alle Anwesenden etwas Brot bekommen. Mit dem Lied "Gottes Liebe ist so wunderbar" wurde die kleine Wort-Gottes-Feier beendet.


22.03.2024 - Palmfeier

Heute haben wir uns mit allen Kindern im kleinen Außengelände getroffen. Dort haben wir eine kleine Wort-Gottes-Feier begangen. Das Thema war der Einzug von Jesus in Jerusalem, welches in der Kirche jedes Jahr an Palmsonntag gefeiert wird. Jedes Kind hatte einen Palmzweig. Dieser wurde von unserer Gemeindereferentin, Frau Bücksteeg, gesegnet. Danach haben ein paar Kinder die Szene nachgespielt, wie Jesus seine Jünger geschickt hat, einen Esel zu besorgen und wie Jesus auf ebendiesem über die Kleidung der jubelnden Menschen hinweg in Jerusalem eingezogen ist. Alle Kinder sind dann Palmstöcke schwingend und "Jesus soll unser König sein" singend hinter Jesus hergezogen.


18.03.2024 - Der Turmbau zu Babel

Heute haben wir uns mit allen Kindern im Flur getroffen und uns die Geschichte vom Turm in Babel angehört. Da Gott nicht wollte, das sich die Menschen durch diesen Turm "erhöhen" hat er den Menschen verschiedene Sprachen gegeben, sodass sie nicht mehr miteinander arbeiten konnten, weil sie sich einfach nicht mehr verstanden haben. Deshalb wurde der Turm von Babel nie vollendet.


07.03.2024 - Die Arche Noah

Heute haben wir die Geschichte von Noah und der Arche gehört. Es war spannend zu erfahren, wie Noah dieses große Schiff gebaut hat, um all die Tiere zu retten. Am Ende der Geschichte wurde von einem Regenbogen erzählt. Dieser Regenbogen ist heute noch ein Zeichen dafür, dass Gott es gut mit den Menschen meint. Deshalb haben wir unser Dialogkreuz am Herzensort mit den Farben des Regenbogens geschmückt, damit es niemand vergisst.


28.02.2024 - Jona und der Wal

Im Rahmen unserer Aktivitäten in der Fastenzeit, haben wir uns heute wieder mit allen Kindern getroffen. Diesmal kamen alle in der Mäusegruppe zusammen. Nach der Begrüßung wurde das Lied "Wo zwei, oder drei..." gesungen. Im Anschluss wurde die Geschichte "Jona und der Wal" in Form einer Bilderbetrachtung präsentiert. Mit dem Kindern im Austausch wurde die Geschichte reflektiert. Zum Abschluss wurde noch das Lied "Gottes Liebe ist so wunderbar gesungen" und die Kinder wurden mit einem Ausmalbild zum Thema verabschiedet.


23.02.2024 - Wir erleben die Schöpfungsgeschichte

Wie jedes Jahr in der Fastenzeit beschäftigen wir uns in der Zeit bis Ostern intensiv mit den biblischen Geschichten. In diesem Jahr haben wir uns das alte Testament vorgenommen. Am heutigen Freitag hat uns die Elefantengruppe die Geschichte der Schöpfung vorgestellt. Gestartet haben wir mit dem Lied "Die Sonne hoch am Himmelszelt". Danach haben die Kinder uns in einem kleinen Theaterstück gezeigt, was an den sieben Tagen so alles passiert ist. Abschließend haben wir das Lied "Er hält die ganze Welt in seiner Hand" gesungen. Alle hatten Spaß und waren konzentriert dabei


14.02.2024 - Aschermittwoch 2024

Am heutigen Mittwoch sind wir mit allen Kindern in die Kirche gegangen. Dort haben wir eine Wort-Gottes-Feier zum Aschermittwoch begangen. Die Feier stand unter dem Thema:

"Aus Altem kann etwas Neues entstehen"

Dazu wurde von der Gemeindereferentin Frau Bücksteeg aus alten Palmzweigen und Luftschlangen ein Feuer entfacht. (Diese Asche, die nach dem Feuer entstanden ist, wird demnächst in der KiTa benutzt, um die Hochbeete zu düngen und etwas Neues entstehen zu lassen.) Im Anschluss wurden alle Kinder, die es wollten und bei denen man es durfte, mit einem Aschekreuz gesegnet.


09.02.2024 - Karneval 2024

Heute haben wir in der KiTa Karneval gefeiert. Neben den Feiern in den einzelnen Gruppen und den wunderbaren Partybuffets haben wir uns mit allen im Flur getroffen. Dort haben wir eine Polonaise gemacht und die Kinder, die wollten, haben in einer Modenshow ihre Kostüme präsentiert. Alle hatten eine Menge Spaß.


16.01.2024 - Maxi-Ausflug zum Schloss Broich

Im Dezember haben unsere Maxi-Kinder einen Ausflug zum Schloss Broich in Mülheim unternommen. Im Rahmen ihres Projekts wollten sie alles über Ritter und Schlösser wissen. Unter dem folgenden Link können Interessierte alles über den Ausflug erfahren, der auf der Homepage des Schlosses erwähnt wird.

Unser Maxi-Ausflug zum Schloss Broich


08.91.2024 - Die heiligen drei Könige

Heute haben wir um 14:30 Uhr eine kleine Wort-Gottes-Feier veranstaltet. Dazu hatten wir alle interessierten Eltern eingeladen. Grund war der vergangene 3 Königs-Tag vom 06.01.. Wir haben gebetet, gesungen und ein paar Kinder haben einige Szenen nachgespielt. ...und dann, kamen auch noch Frau Hysemann und ein paar Sternsinger aus der Gemeinde und haben mit uns gemeinsam gefeiert.


05.01.2024 - Krippenbesuch

Heute morgen sind wir mit allen Gruppen in die Ludgerikirche gegangen. Dort haben wir uns die Krippe angeschaut. Das tolle war, das genau zu dem Zeitpunkt, an dem wir da waren auch die heiligen drei Könige aufgestellt wurden. Die Geschichte von ihnen werden wir am Montag nocheinmal in der Kita hören.


22.12.2023 - Bis Weihnachten, bis Weihnachten ist nicht mehr weit....

Das Jahr neigt sich dem Ende und wir zählen die Stunden bis zur heiligen Nacht. Wir wünschen allen Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest.

"Weihnachten ist kein Zeitpunkt und keine Jahreszeit, sondern eine Gefühlslage. Frieden und Wohlwollen in seinem Herzen zu halten, freigiebig mit Barmherzigkeit zu sein, das heißt, den wahren Geist von Weihnachten in sich zu tragen."
(Calvin Coolidge)


06.12.2023 - Der Nikolaus ist hier...

Der Nikolaus ist hier, schon klopft es an der Tür. Wir rufen laut: "Herein", da tritt er bei uns ein. Sei gegrüßt lieber Nikolaus, wieder gehst du von Haus zu Haus. Alle Kinder lieben dich, warten schon und freuen sich. Teilst du dann deine Gaben aus: "Dankeschön, Dankeschön, lieber Nikolaus."

Er war tatsächlich heute da, der Nikolaus. Er ist von Gruppe zu Gruppe gegangenund hatte für jedes Kind etwas dabei.


04.12.2023 - Adventssingen am 04.12.2023

Am Montag, den 04.12. haben wir alle interessierten Eltern um 14:30 Uhr zum gemeinsamen Adventssingen eingeladen. Zahlreiche Eltern sind der Bitte nachgekommen und so haben wir in schöner Athmosphäre einige Adventsslieder gesungen. Gestartet sind wir natürlich mit dem Lied "Wir sagen euch an" währednddessen feierlich die erste Kerze am Adventskranz entzündet wurde. Besonders schön war, dass eine Kita-Mutter uns musikalisch auf der Gitarre begleitet hat.


01.12.2023 - Spendenübergabe an Immersatt e.V. Duisburg

Bei unserer Martinsfeier haben wir in alter Tradition Spenden gesammelt. 280 € sind dabei zusammen gekommen. Wie auch im letzten Jahr ging unsere Spende an Immersatt e.V.. Der Verein unterstützt Kinder, die es nicht so gut haben und garantiert ihnen ein warmes Mittagsessen. Eine kleine Delegation von Kita-Kindern, in Begleitung von Frau Heisterkamp, übergab am heutigen Tag feierlich einen symbolischen Scheck. Der Verein hat sich sehr über die Unterstützung unserer Kita gefreut.


29.11.2023 - Theater, Theater

Heute morgen hatten wir einen tollen Besuch in der Kita. Das "Theater Peterslie" war vor Ort. Es gab das Stück "Troll & Ei". Die kleinen Zuschauer waren so davon begeistert, dass es sie kaum mehr auf den Sitzen hielt. Wir bedanken uns herzlich bei den Schauspielern und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.


28.11.2023 - Lustiges Filzen für Groß und Klein

Heute hatten wir Frau Wiedecker vom ev. Bildungswerk zu Gast. Sie hat für interessierte Eltern und Kinder das Angebot "Lustiges Filzen für Groß und Klein" durchgeführt. Nachdem alle in die Technik des Filzens eingeführt wurden ging es auch schon los und die Ergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen.


10.11.2023 - Wort-Gottes-Feier zu St. Martin

Nachdem wir gestern unseren schönen Martinsumzug hatten, haben wir das Thema heute noch einmal in einer Wort-Gottes-Feier aufgegriffen. Im Flur bei unserem Herzensort haben sich alle Kinder getroffen. Alles war schon schön dekoriert , als die Kinder dort angekommen waren. Wir haben nochmals die Geschichte vom heiligen Martin gehört und sie nachgespielt. Im Anschluss wurden riesengroße Weckmänner enthüllt, die wir dann feierlich geteilt haben. Das war der krönende Abschluss er diesjährigen Martinssaison.


09.11.2023 - St. Martin

Heute hatten wirin der Kita unseren St. Martins-Zug. Der Weg führte uns von der Kita aus rund um den Marktplatz und die Kirche. Wieder zurück auf dem Kitagelände wurde am Feuer die Martinslegende gespielt. Im Anschluss gab es Weckmänner, Kinderpunsch und Kaffee. Es war ein sehr schöner Abend und ein gelungenes Fest.


20.10.2023 - Projektwoche Ernährung und Bewegung Tag 5

Außerdem gab es einen Hindernissparcours, das Wettspiel "Wer ist schneller?", bei dem die Eltern im Wettrennen gegen ihre Kinder die Ernährungspyramide richtig befüllen sollten ( und dabei ganz schön ins Schwitzen kamen) und zum Schluss einen Abschlusskreis, bei dem wir noch einige Bewegungsspiele gemacht haben. Alles in allem war es eine sehr gelungene Woche von der Alle viel mitgenommen haben.


20.10.2023 - Projektwoche Ernährung und Bewegung Tag 5

Am heutigen Tag war unser großes Finale der Projektwoche. Am Nachmittag waren alle Eltern eingeladen, zu erfahren, was ihre Kinder in dieser Woche so alles gelernt und erlebt haben und waren natürlich aufgefordert, bei unseren letzten Aktionen mitzumachen.

Am Morgen wurden von den Kindern erst einmal für das leibliche Wohl Aller gesorgt. Sie haben nämlich für den Nachtmittag Obst geschnitten, das sich jeder nach eigenen Wünschen zu einem Obstsalat zusammenstellen konnte. Das war ganz schön viel Arbeit...

Am Nachmittag begannen dann die Mitmachaktionen. Es gab einen Bewegungswürfel und alle mussten die Bewegung nachmachen, die gewürfelt wurde.


19.10.2023 - Projektwoche Ernährung und Bewegung Tag 4

Tag 4 in der Projektwoche lief etwas ruhiger ab, wie die letzten Tage. Nach dem vollgepackten Programm, gab es nur zwei Aktionen. Zum einen haben gab es wegen des großen Erfolgs vom Vortag nochmals meherer Runden mit Bewegungsliedern, die wieder sehr gut ankamen. Zum anderen gab es in allen Gruppen das große Obsttasting. Zu verkosten gab es : Mango, Kiwi, Pflaumen, Apfel, Birne, Himbeere, Mandarine, Weintraube, Wassermelone und Banane. Selbst die Allerkleinsten der Kita haben dieses Angebot begeistert und experimentierfreudig angenommen


18.10.2023 - Projektwoche Ernährung und Bewegung Tag 3

Heute stand alles nur unter dem Motto Bewegung. Im Flur gab es wie schon die letzten Tage die Möglichkeit, mit Fahrzeugen zu fahren. Im Bewegungsraum wurde eine Landschaft aufgebaut, wo man Balancieren, Klettern, Rutschen und Kriechen musste. In der Mäusegruppe wurden Bewegungslieder angeboten. Dort tanzten alle zu Klassikern wie "Dicker Tanzbär", "Schmetterling du kleines Ding", "Zipfelmütze", aber auch zu "Kopf,Schulter, Knie und Fuß", oder dem "Minimonster". Dies alles geschah wie immer gruppenübergreifend. Die Kinder und das Personal hatten sehr viel Spaß und eine Menge Bewegungsanreize.


17.10.2023 - Projektwoche Ernährung und Bewegung Tag 2

Am zweiten Tag gab es sehr viele Bewegungsangebote. Während die 2-3 Jährigen mit dem pädag. Personal eine Bewegungslandschaft im Flur hatten und auch die Fahrzeuge nutzen konnten, erlebten die Großen mit Herrn Pekelsen einen Bewegungsparcours im Bewegungsraum. Dort musste balanciert und geklettert werden und alle hatten eine Menge Spaß. Im Anschluss wurde in allen Gruppen Gemüse verkostet. Wie schmeckt Kohlrabi, oder Gurke. Gibt es da einen Unterschied zur Paprika.. Dieser Frage sind die Kinder auf den Grund gegangen.


16.10.2023 - Projektwoche Ernährung und Bewegung Tag 1

Natürlch haben wir an diesem Tag noch mehr erlebt. Wir haben in Kleingruppen ein "Lebensmittelmemory" gespielt, im Flur einen Slalomparcours für Bobbycars und Hüpfpferde aufgebaut und mit den Kindern zusammen eine große Ernährungspyramide gestaltet, damit auch die Eltern mehr über Ernährung erfahren.


16.10.2023 - Projektwoche Ernährung und Bewegung Tag 1

Am heutigen Tag haben wir unsere Projektwoche gestartet. Als Thema haben wir "Ernährung und Bewegung". Alle Aktivitäten in dieser Woche werden zum Thema sein.

Am Morgen kam die Referentin Frau Steinfort. In Kleingruppen hat sie mit den Kindern herausgearbeitet, was man überhaupt essen kann. Im zweiten Schritt hat sie mit den Kindern geklärt, wovon man mehr und wovon man weniger essen sollte. Schließlich hat sie noch ein Bewegungsspiel angeboten. Balancieren auf einer "Schlange" und dabei Lebensmittl probieren und sagen,was das ist. Eine ganz schön schwierige Angelegenheit.


02.10.2023 - Ernte-Dank 2023

Heute haben wir in unserer Kita das Ernte-Dank-Fest gefeiert. Dazu haben wir es uns auf unserem kleinen Außengelände gemütlich gemacht. In unserer Mitte stand ein dekorierter Tisch mit unseren Gruppenkerzen. Wir haben gemeinsam gebetet und Gott dafür gedankt, dass wir so tolle Dinge ernten können. Neben dem Gebet "Aus der braunen Erde" haben wir einen Erntetanz getanzt und das Lied "Der Herbst ist da" gesungen. Es war für alle eine sehr harmonische kleine Feier.


20.09.2023 - Weltkindertag 2023

Am heutigen Tag haben wir den Weltkindertag gefeiert. Dieser stand unter dem Motto "Meine Zukunft". Die Maxikinder der Einrichtung haben hierzu ihre Vorstellungen von ihrer Zukunft an Hand von Fragen versucht zu beantworten. Diese wurden in einem gemeinsamen Kreis mit allen Kindern der Einrichtung auf dem Bolzplatz vorgestellt. Zuerst haben wir uns begrüßt und das "Kindermutmachlied" gesungen. (https://www.youtube.com/watch?v=Ev72tKzsvsc) Danach wurden uns die Antworten zu folgenden Fragen präsentiert:

Was möchtests du richtig gut können?

  • Basteln
  • Häuser bauen
  • schwierige Spiele spielen
  • Lesen

Was möchtest du später werden?

  • Hubschrauberpilot
  • Dinoforscher
  • Tierpfleger
  • Bauarbeiter
  • Forscher
  • Malerin
  • Entdecker
  • Tierärztin

Was möchtest du als Erwachsener können/machen, was du als Kind nicht kannst?

  • Alleine entscheiden, was und wie lang ich TV schaue
  • Alleine einkaufen
  • Kaffee, Cola und Bier trinken
  • Alleine in den Urlaub fahren
  • Abends ohne Eltern raus
  • Auto fahren
  • Alleine in den Wald gehen
  • Alleine kochen und entscheiden, was es zu Essen gibt
  • Nutellabrötchen essen

Zum Abschluss haben wir folgenden Rap gesprochen, der die Kinder stärken soll und Mut machen, Grenzen zu setzen und Grenzen zu akzeptieren...

"Mein Körper gehört mir"

Hand aufs Herz, mal hören was es sagt. Meine Gefühle sind richtig und wichtig. Deine Gefühle sind richtig und wichtig. Ich sag nein! Lass das sein! Grenzen setzen, nicht verletzen. Ein gutes Geheimnis bewahre ich für mich. Ein schlechtes Geheimnis sage ich weiter. Ich kann helfen und mir Hilfe holen. Nur eins sag ich dir! Mein Körper gehört mir!


01.09.2023 - Segnung der neuen Kinder

Am heutigen Tag ist unsere Gemeindereferentin Frau Bücksteeg in jede Gruppe gekommen. Dort haben wir mit ihr gesungen und sie hat die Geschichte "Lasset die Kinder zu mir kommen" erzählt. Im Anschluss hat sie den Segen an die neuen Kinder verteilt


16.06.2023 - Abschiedsfeier der Maxikinder

Im Anschluss an den Abschiedsgottesdienst gab es in unserer Kita noch eine kleine Feier für die Kinder. Neben dem leiblichen Wohl gab es ein paar Stände mit Hindernissparcours, Seifenblasen und Kindertatoos. Zu guter Letzt verteilte Frau Heisterkamp noch Geschenke an die Kinder.


16.06.2023 - Abschiedsgottesdienst der Maxikinder

Der Abschiedsgottesdienst für unsere diesjährigen Maxikinder stand unter dem Motto:

"Spuren hinterlassen - Neue Wege gehen"

In diesem Sinn wurde dann auch der Gottesdienst gefeiert. Die Kinder berichteten von den Dingen, die sie in unserer Kita gelernt haben und welche Erwartungen sie an die Schule haben, bzw. welche Ängste sie begleiten. Den feierlichen Rahmen drumherum bereiteten das pädagogische Personal in Zusammenarbeit mit der Gemeindereferentin Frau Bücksteeg.


26.05.2023 - Wir feiern den Weltspieltag

Am heutigen Tag haben wir in unserer Einrichtung, im Rahmen der alljährlichen Kampagne des Kita Zweckbands, den Weltspieltag gefeiert.

Das Spielen ist in der frühkindlichen Bildung ein bedeutendes Lernfeld, in welchem sich Kinder aktiv mit ihrer Umwelt und sich selbst auseinandersetzen und eine fantasievolle, kreative und forschende Rolle einnehmen. Selbstbestimmtes, freies Spielen trägt wesentlich zur kindlichen Entwicklung bei und ist daher fest in der Bildungsarbeit unserer Kindertageseinrichtungen verankert.


05.05.2023 - Unsere Kita nimmt an einem Malwettbewerb teil... :-)

Am heutigen Tag ist eine Delegation von Kindern zum Jugendamt gegangen. Dort wurde nämlich ein Malwettbewerb ausgerufen, an dem sich natürlich auch unser Kita beteiligen wollte. Gezeigt werden die Gewinnerplakate anlässlich des Weltkindertages im September.

Zitat von der Homepage der Stadt Duisburg:

>Stadt Duisburg - „Zu einem schönen Kinderfest gehören auch schöne Flyer und Plakate“, sagt Hinrich Köpcke, Leiter des Jugendamtes. „Die Plakate werden im gesamten Stadtgebiet zu sehen sein.“ Damit auf den Plakaten auch ein wirklich gelungenes Bild zu sehen sein wird, richtet das Jugendamt wieder einen Malwettbewerb für alle Kinder zwischen fünf und acht Jahren aus. Das schönste Bild wird von einer Jury aus Grafikerinnen, Grafikern sowie pädagogischen Fachkräften im Mai ausgewählt. Es soll dann für die Gestaltung der Werbeträger genutzt werden. Mit einer Auswahl weiterer Bilder soll eine Ausstellung gestaltet werden, die auf dem Kinderfest zu sehen sein wird.

Kinder können sich mit allen Bildern an dem Wettbewerb beteiligen, die auf das Motto des Kindertages Bezug nehmen. Dabei ist es egal, ob mit Bunt- oder Filzstiften, Wasser- oder Fingerfarben gearbeitet wird. Auch Collagen sind möglich....<

!!!Die Kinder, deren Gesichter auf dem Foto nicht unkenntlich gemacht worden sind hatten eine Fotoerlaubnis der Eltern!!!


20.04.2023 - Gartenaktion

Heute haben viele fleißige Hände an unserer alljährlichen Gartenaktion teilgenommen. Viele Eltern und das pädagogische Personal haben Laub geharkt, Blumen und Pflückobst gepflanzt, Hochbeete gestrichen und vieles mehr. Nun ist unser Gelände bereit für die kommende Outdoor-Saison.

Vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung.


11.04.2023 - Religiöser Impuls "Auferstehung"

Heute haben alle Gruppen individuell für sich die Auferstehung Jesu gefeiert. Für alle gleich war das Osterlamm, dass wir zur Feier des Tages miteinander verspeist haben.


06.04.2023 - Religiöser Impuls "Kreuzigung"

Heute haben wir uns mit allen Gruppen in unserem Kinderrestaurant getroffen. Dort haben wir wieder eine kleine Wort-Gottes-Feier abgehalten. Zu Bildern des Kamishibai wurde den Kindern von der Kreuzigung Jesu erzählt Nun sind alle gespannt, wie es in der nächsten Woche weitergeht.


04.04.2023 - Religiöser Impuls "Das letzte Abendmahl"

Heute sind wir mit allen Kindern in die Ludgerikirche gegangen. Dort haben uns die Elefantenkinder das "Letzte Abendmahl" vorgespielt. Gemeinsam durften dann alle Kinder das Brot essen, das Jesus mit seinen Jüngern geteilt hat.


31.03.2023 - Religiöser Impuls "Jesus zieht in Jerusalem ein"

Heute haben wir uns mit allen Kindern im Flur getroffen. Zuerst hat uns unsere Gemeindereferentin, Frau Bücksteeg, begrüßt und unsere Palmzweige gesegnet. Dannach haben uns die Kinder der Igelgruppe die Geschichte vom Einzug Jesus nach Jerusalem vorgespielt. Während Jesus auf einem "Esel" an den Kindern vorbeigezogen ist, haben alle mit ihren Zweigen gewunken und gerufen "Jesus soll unser König sein, Hosianna Amen!"

In der nächsten Woche werden wir naturlich erleben, wie die Geschichte von Jesus weitergeht....


23.03.2023 - Religiöser Impuls "Bartimäus"

Heute haben wir uns mit Allen in unserem "Raum der Möglichkeiten" getroffen. Dort haben wir einen kleinen Film geschaut. Der Film handelte vom blinden Bartimäus, der Jesus vertraut hat und von diesem geheilt wurde, so das er wieder sehen konnte. Alle Kinder haben eine Augenbinde bekommen und so konnte die Kinder erleben, wie es ist, nichts zu sehen. Mit der Kraft eines Freundes, der einem hilft, so haben sie bemerkt, ist alles nicht so schlimm.


09.03.2023 - Religiöser Impuls "Hochzeit von Kanaa"

Heute hat uns die Elefantengruppe den religiösen Impuls mitgebracht. Sie haben die "Hochzeit von Kanaa" nachgespielt. In dieser Geschichte ist Jesus zu Gast bei einer Hochzeit. Dem Brautpaar geht während der Feier der Wein aus. Jesus verwandelt nun Wasser zu Wein und die Feierlichkeit kann weitergehen.


03.03.2023 - Yoga in der Kita

Am heutigen Tag hat in unserer Kita ein Yogakurs für Kinder begonnen. Unsere ehemalige Mitarbeiterin Frau Brüggemann, die sich auf das Kinderturnen spezialisiert hat und über Trainerscheine verfügt, leitet diesen Kurs. In den nächsten 6 Wochen, wird erprobt, ob die Kinder, dieses Angebot annehmen.


02.03.2023 - Religiöse Impulse in der Fastenzeit "Jesus und der Sturm"

In der Fastenzeit gibt es jede Woche einen neuen religiösen Impuls in unserer Kita. Am heutigen Donnerstag war die Mäusegruppe an der Reihe, den anderen Gruppen die Geschichte von "Jesus und der Sturm" vorzustellen. Dazu wurde der Flur mit Tüchern und unserem Dialogkreuz geschmückt. Alle Gruppen haben sich dann dort getroffen und die Kleinsten haben die Geschichte als kleines kurzes Stück aufgeführt. Natürlich haben wir auch mit allen gesungen und zwar "Wo zwei, oder drei..." und "Wenn der Sturm tobt".


22.02.2023 - Aschermittwoch 2023

Heute morgen sind wir mit allen Gruppen in die Kirche gegangen, um eine kleine Wort-Gottes-Feier zum Aschermittwoch zu begehen. Die Kinder haben erfahren, das Asche nicht nur das Ende von etwas ist, sondern das von ihr auch das Leben profitiert. Nachdem unsere Gemeindereferentin Frau Bücksteeg die Asche gesegnet hat, bekamen alle (natürlich nur die, für die wir die Erlaubnis haben) das Aschekreuz mit dem Segen "Gott hat dich lieb". Im Anschluss haben wir in der Kita die alten Palmzweige vom letzten Jahr und auch unsere Luftschlangen verbrannt. Die Asche haben wir dann in unsere Blumenbeete gegeben.


03.01.2023 - Wir besuchen die Krippe

Nachdem wir das neue Jahr begrüßt haben, gibt es für alle Kinder etwas zu tun. Der Besuch der Krippe in der Kirche St. Ludger steht für alle Gruppen an. Heute haben sich die Igel- und Mäusekinder auf den Weg gemacht. Die haben zusammen Weihnachtslieder gesungen, die Krippe betrachtet und sind noch ein wenig durch die Kirche gelaufen, die sie ganz für sich hatten. Es gab viel zu bestaunen und zu entdecken.


12.12.2022 - Theater und Kino

Am heutigen Tag war ganz schön was los. Während die Kinder ab 4 Jahren in den Genuss kamen, sich das Theater Petersilie mit dem Stück "Maus und Bär im Winter" anzusehen, hatten auch die Kleinen ein Highlight. Sie durften am Kinderkino in der Mäusegruppe teilnehmen. Dort wurden zuerst Eintrittskarten gebastelt und dann begann die Vorführung des Films "Die kleine Raupe Nimmersatt. Alle Kinder hatten eine Menge Spaß.


06.12.2022 - Nikolaus

Heute morgen ist es passiert.... Der Nikolaus hat durchs Fenster geschaut und gefragt, ob er hineinkommen darf. Natürlich durfte er das. Nachdem die Kinder ihm ein Nikolauslied vorgesungen haben, hat er allen Kindern zum Andenken einen Schokonikolaus da gelassen. Wir haben uns alle sehr über den Besuch gefreut und sagen an dieser Stelle nocheinmal: "Danke lieber Nikolaus!"


11.11.2022 - St. Martin

Am gestrigen Tag, den 10.11.2022, haben wir in unserer Kita das Fest des heiligen Martin gefeiert. Um 17 Uhr sind wir von der Kita gestartet und sind mit unseren Kindern und Familien in einem feierlichen Zug durch die Straßen gegangen. Zurück auf dem Kitagelände gab es ein Martinsfeuer und eifrige Eltern haben uns die Martinslegende vorgespielt. Im Anschluss wurden noch Laternenlieder gesungen und um Spenden für die wohltätige Organisation https://www.immersatt.org/ gesammelt. Dabei sind stattlich 268 € zusammengekommen. Auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Spender. Um das ganze zu vertiefen haben wir auch heute mit den Kindern weitergefeiert. Zum zweiten Frühstück wurden in allen Gruppen Weckmänner geteilt um zu verdeutlichen, das man ganz viel miteinander teilen kann. Runderherum können wir sagen, dass es ein gelungenes Fest war.


14.10.2022 - Abschluss Musikprojekt Teil 2

Herr Pekkelsen von der Firma Dusyma hat zum Projektabschluss einen Kurs mit den Boomwhakers gegeben und alle haben erstaunliche Musik mit diesen Röhren gemacht. Zum Ende gab es ein Trommelkonzert mit den Kindern und Eltern. Es war faszinierend, wieviel Alle in der Kürze der Zeit gelernt haben.


14.10.2022 - Abschluss Musikprojekt Teil 1

Am heutigen Freitag war es soweit. Der krönende Abschluss einer tollen Projektwoche war gekommen. Neben den Basteltischen im Flur gabe es in der Mäusegruppe eine Lieder- und Tanzrunde mit Konny und Michaela. Alle waren mit Freude dabei. Außerdem konnten wir Annan Odametey gewinnen, einen Trommelkurs mit Eltern und Kindern anzubieten


12.10.2022 - 3.Tag Musikprojekt

Am heutigen Tag war der "Tag der Musikinstrumente". Alle Kinder hatten die Möglichkeit, ein Instrument von zu Hause mitzubringen und in der Kita vorzustellen. So gab es heute viele Töne, manche schräg und manche gerade. Dazu wurde gesungen und getanzt.


11.10.2022 - 2. Tag Musikprojekt

Heute hat uns die Chorleiterin und Organistin Frau Melisch besucht. Sie brachte ihre Handpuppe Aaron mit und hat mit einigen Kindern alles zum Thema Rhythmus und Zusammenspiel gemacht. Dazu wurden Klatschlieder gesungen, mit dem Schwungtuch gearbeitet, ein Dirigentenspiel gespielt und ein Tausendfüsslersingspiel gemacht, bei dem jeder auf den anderen und dessen Schritte aufpassen musste. Alle Beteiligten hatten viel Freude.

Während die einen damit beschäftigt waren, wurden weiter Instrumente gebastelt und einige Kinder hattten die Chance unseren "Raum der Instrumente" zu besuchen und dort verschiedene Instrumente auszuprobieren.


10.10.2022 - 1. Tag Musikprojekt (Instrumente basteln)

Neben dem Gitarrenspiel am heutigen Montag gab es natürlich auch das angekündigte Instrumente basteln. Die einen versuchten sich an Trommeln, die anderen an Rasseln. In dieser Woche werden die Basteltische jeden Tag angeboten.


10.10.2022 - 1. Tag Musik-Projekt (Musizieren mit Gitarrenbegleitung)

Am heutigen Tag haben wir unsere Projektwoche gestartet. Unsere ehemalige Kollegin ist mit ihrer Gitarre vorbeigekommen. Sie ist von Gruppe zu Gruppe gegangen und hat mit und für die Kindern die individuellen Lieblingslieder und Kreisspiele gespielt. Alle Kinder hatten sehr viel Spaß.


04.10.2022 - Ernte-Dank

Am heutigen Tag haben wir mit unseren Kindern das Ernte-Dank-Fest gefeiert. Dafür haben die Kinder von zu Hause Obst, Gemüse und Cerealien mitgebracht. Diese wurden auf dem Bolzplatz auf einem Tisch mit unseren Gruppenkerzen drapiert. Danach hat unsere Gemeindereferentin mit uns eine kleine Wort-Gottes-Feier abgehalten und die "Ernte" gesegnet. Zum Abschluss gab es noch einen Ernttanz und das Gebet:

Aus der braunen Erde, wächst unser täglich Brot. Für Sonne, Wind und Regen, danken wir dir oh Gott. Was auch sprießt in unserem Land, alles kommt aus deiner Hand. Amen


28.09.2022 - Projektwoche Musik

In der Woche vom 10.10.-14.10.2022 findet in unserer Einrichtung eine Projektwoche zum Thema Musik statt. Bei vielen Mitmachaktionen mit dem pädaggogischen Personal und Gästen werden wir eine aufregende Woche gestalten und zum Abschluss auch noch die Eltern einladen.

Näheres erfährt man in unserem Ablaufplan:

Projektwoche 10.10.-14.10.2022

Thema: Musik

Montag

* 9:00- 11:00 Uhr Frau Neumann geht mit der Gitarre durch die Gruppen und macht Musik

* 9:30 – 10:30 Uhr Aktionstische im Flur Rasseln und Trommeln basteln

* 9:30 – 10:30 Uhr Raum der Instrumente im Kinderrestaurant (ausprobieren verschiedenere Instrumente)

* Liederrunden in den Gruppen

Dienstag

* 9:00 – 11:00 Uhr Frau Melisch (Chorleiterin) leitet 3 Einheiten (1/2 Std.) mit jeweils 10 Kinder und singt mit ihnen Neues und Altbekanntes

* 9:30 – 10:30 Uhr Aktionstische im Flur Rasseln und Trommeln basteln

* 9:30 – 10:30 Uhr Raum der Instrumente im Kinderrestaurant (ausprobieren verschiedenere Instrumente)

*Liederrunden in den Gruppen

Mittwoch

*Tag des Instrumentes, jedes Kind darf ein Instrument von zu Hause mitbringen und es in seiner Gruppe vorstellen

*9:30 – 10:30 Uhr Aktionstische im Flur Rasseln und Trommeln basteln

*9:30 – 10:30 Uhr Raum der Instrumente im Kinderrestaurant (ausprobieren verschiedenere Instrumente)

*Liederrunden in den Gruppen

Donnerstag

* 9:00 – 11:00 Uhr Frau Heisterkamp erzählt Klanggeschichten in den Gruppen

*9:30 – 10:30 Uhr Aktionstische im Flur Rasseln und Trommeln basteln

* 9:30 – 10:30 Uhr Raum der Instrumente im Kinderrestaurant (ausprobieren verschiedenere Instrumente)

* Liederrunden in den Gruppen

Freitag

* 9:30 – 10:30 Uhr Aktionstische im Flur Rasseln und Trommeln basteln

* 9:30 – 10:30 Uhr Raum der Instrumente im Kinderrestaurant (ausprobieren verschiedenere Instrumente)

*Liederrunden in den Gruppen

Abschlussaktionen am Nachmittag mit den Eltern

* 14:30 - 15:30 Uhr Herr Pekkelsen der Firma Dusyma gibt Kurse mit Boomwhackers

(interessierte Eltern können sich mit ihrem Kind zum Kurs anmelden)

* 14:30 -15:30 Uhr Herr Odametey (ehemaliger Kindergartenvater) gibt Trommelkurse

(interessierte Eltern können sich mit ihrem Kind anmelden)

* 14:30 – 15:30 Uhr Frau Augustin und Frau Slojewski bieten in der Igelgruppe Liederrunden (singen und Bewegung) an.

* 15:45 Uhr gemeinsamer Abschluss mit allen. Wir singe auf jeden Fall unser Lied der Woche „Konradus Knippeldottel“

Wir freuen uns auf eine spannende Woche mit unseren Aktionen und auf das zahlreiche Erscheinen der Eltern am Freitag, zum Abschluss.

(Kinder, die die Blocköffnungszeit gebucht haben, können nur in Begleitung der Eltern teilnehmen, oder müssen abggeholt werden)


20.09.2022 - Weltkindertag 2022

Der heutige Weltkindertag stand bei uns unter dem Motto: "Kinder haben ein Recht auf Frieden und ein friedliches Miteinander". Die Kriege auf der Welt aber auch die vielen Konflikte im großen Weltgeschehen, aber auch im Kleinen bei unseren Kitakindern haben wir zum Anlass genommen, mit ihnen zusammen für Frieden und ein friedliches Miteinander zu beten. Wir haben Lieder für den Frieden gesungen und eine Welt gebastelt, in der jeder Hand in Hand miteinander lebt. Was wäre es schön, wenn dieser Gedanke auch bei den mächtigen der Welt und Jedem Einzelnen von uns ankäme.

Lieber Gott,

lass mich ein Friedensstifter sein,

dass ich Liebe, wo Menschen lieblos sind,

dass ich verzeihe, wo beschuldigt wird,

dass ich verbinde, wo Streit ist,

dass ich die Wahrheit finde, wo Irrtum eingezogen ist,

dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung ist,

wo Dunkelheit herrscht,

dass ich Freude bringe, wo Kummer eingezogen ist.

Lieber Gott, schenke mir,

dass ich Trost finde und auch trösten kann,

dass ich verstanden werde und auch selbst verstehe,

dass ich geliebt werde und auch selbst Liebe in die Welt trage.

Denn wer gibt, der empfängt und wer verzeiht, dem wird verziehen.

So beten wir für den Frieden in der Welt.


- Abschidsfest Teil 3

Gegen Ende gab es dann auch etwas für das leibliche Wohl und bei Getränken und Rohkost lies es sich doppelt so gut Spielen und Unterhalten.

Zum Abschluss trafen sich nochmal alle auf dem Bolzplatz, wo wir miteinander gebetet und für einen guten Neustart der beiden Kitas gebeten haben. Alles in allem war es ein gelungenes Fest.


28.07.2022 - Abschiedsfest Teil 2

Um in Bewegung zu bleiben, wurde das Schwungtuch aktiviert. Außerdem gab es einen Stand an dem Boote gebastelt wurden und einen Stand, wo man sie richtig im Wasser ausprobieren konnte.

Als die Eltern um 15:30 Uhr endlich dazu kommen konnten, haben diese die Gelegenheit genutzt, sich endlich mal wieder zu sehen und zu unterhalten. Diese Möglichkeit hat sich wegen Corona so zum ersten Mal wieder geboten. Alle waren gelöst und haben die tolle Stimmung genossen.


28.07.2022 - Abschiedsfest Teil 1

Heute war es soweit...

Wir haben mit allen Kindern der Einrichtung, dem gesamten Team und später auch mit den Eltern unseren Abschied voneinander genommen, da wir ab dem 01.08.2022 wieder zwei Einrichtungen sind.

Los ging es mit einem Kreis auf unserm Bolzplatz. Dort haben wir uns für die Reise zu neuen Ufern fertig gemacht; in unserer Fanatsie den Matrosenanzug und die hohen Stiefel angezogen, das Fernrohr und den Säbel geschnappt; und dann die verschiedenen Stände auf dem Gelände erkundet.

Dauerandrang war beim Schminkstand, wo die Schlange kein Ende nehmen wollte, aber auch der Seifenblasenstand war gut besucht. Zur Schatzsuche trafen sich die eifrigen Kinder im Sandkasten und haben so enige Schätze geborgen.


21.07.2022 - Auf zu neuen Ufern: St. Ludger und Irmgardishaus unter verschiedenen Trägerschaften

Nach mehr als 10 Jahren der Zusammenarbeit der Kitas St. Ludger und Irmgardishaus unter der gemeinsamen Trägerschaft des Kita-Zweckverbands und zuletzt unter der gemeinsamen Leitung Frau Heisterkamps geht diese Area mit Beginn des neuen Kitajahrs 2022/2023 nun zu Ende.

Ab dem 01.08.2022 wird das Irmgardishaus in die Trägerschaft des Caritasverbands überführt.

Wir als Team sehen das Ganze als Aufbruch zu neuen Ufern. So wie einst Columbus ins Ungewisse segelte, so segeln auch unsere Teams vielem Neuen entgegen. Das Neue wollen wir positiv sehen und neugierig auf das Unbekannte sein.

Um uns und unsere gemeinsamen Jahre so richtig zu feiern, wird es am 28.07.2022 ein Fest geben.

Mit vielen Liedern, Spielen und Aktionen wollen wir die letzten gemeinsamen Stunden als Team zelebrieren. Wir starten um 14:30 Uhr mit allen Kindern (auch die, die nur 35 Std. Betreuung haben), ab 15:30 Uhr sind auch alle Eltern eingeladen, mit uns zu feiern. Ende der Veranstaltung wird um 16:30 Uhr sein. Wir freuen uns auf die Zeit mit allen Familien


02.06.2022 - Wiedereröffnung unserer FamZ-Bücherei

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Schließung war es heute endlich wieder soweit:Unsere hauseigene Bücherei unseres Familienzentrums konnte wieder geöffnet werden.

Unsere Lesepatinnen Frau Landscheidt und Frau Elders waren zugegen, um neue Büchereiausweise auszustellen und alle mit dem Prozedere vertraut zu machen. Das pädag. Personal bot Vorleserunden mit dem Kamishibai Bilderbuchtheater und auch mit "Mitmachbüchern" an. Für das leibliche Wohl der eingeladenen Eltern war auch gesorgt: Kaffee und Kekse luden zum Verweilen ein. Endlich gab es auch mal wieder die Gelegenheit, sich zwanglos miteinander zu unterhalten.

Nun können einige alte Bücher im Flur der Kita für eine Spende mitgenommen werden. Für den Erlös werden neue Bücher angeschafft.

Die Öffnungszeiten der Bücherei:Jeden Donnerstag von 14:00 - 15:30 Uhr


30.05.2022 - Weltspieltag 2022

Am heutigen Tag haben wir mit all unseren Kindern den Weltspieltag gefeiert. Dazu haben wir uns im Außengelände getroffen. Jede Gruppe hat ein Singspiel mitgebracht und dann haben wir gesungen und getanzt. Zu Hits wie "Die Räder vom Bus", Schmetterling du kleines Ding", "Kopf, Schulter, Knie und Zeh" un "Pitsch patsch Pinguin" hatten wir eine schöne gemeinsame Zeit.


19.04.2022 - Auferstehung

Nach dem langen Osterwochenende war es endlich soweit, wir konnten in der Kita die Auferstehung Jesu feiern.

An drei Tage nach Jesus Tod am Kreuz kamen einige Frauen zum Grabe Jesu, um ihn mit duftenden Ölen einzureiben, so wie es damals üblich war. Aber sie erschraken: Der schwere Stein, den Josef vor die Höhle gerollt hatte, war zur Seite gerollt. Jesus lag nicht mehr in dem Grab. Dort saß nur ein Engel, der den Frauen sagte, dass Jesus nicht mehr tot sei, sondern dass Gott Jesus wieder lebendig gemacht hat. Das sollten sie allen weitersagen. Er sagte: "Er geht euch voraus nach Galiläa. Dort werdet ihr ihn sehen, wie er es auch gesagt hat." Die Frauen flüchteten vor lauter Angst und erzählten niemandem davon. Jesus aber war tatsächlich wieder lebendig. Er begegnete Maria Magdalena, die aufgeregt zu den Jüngern lief und rief "Jesus lebt wieder!". Aber die Jünger glaubten ihr nicht.Traurig über den Tod Jesu machten sich zwei von den Jüngern am nächsten Tag auf den Weg in das Dorf Emmaus. Während sie sich unterhielten, kam Jesus hinzu und ging mit ihnen. Zunächst erkannten sie ihn nicht und hielten ihn für einen Fremden. Erst beim gemeinsamen Essen, als Jesus das Brot teilte, erkannten sie, dass der Fremde Jesus ist. Aufgeregt eilten sie nach Jerusalem zurück, um allen zu erzählen, dass Jesus wieder lebte.

Die Sonne, die auf dem Bild zu sehen ist, symbolisiert das Licht der Welt, wie Jesus auch oft genannt wird.


14.04.2022 - Kreuzigung

Auch heute sind wir wieder einen Tag voraus: Heute haben wir in allen Gruppen etwas von der Kreuzigung Jesu erfahren:

Nachdem Jesus nach dem letzten Abendmahl von Judas verraten wurde, wurde er von Soldaten abgeführt. Spät in der Nacht war Jesus vom Hohen Rat im Haus des Hohen Priesters zum Tode verurteilt worden. Am nächsten Morgen musste Jesus dann das schwere Holzkreuz durch die Straßen Jerusalems tragen. Er musste es aus der Stadt hinaus auf den Berg Golgatha tragen. Das Kreuz war sehr schwer und Jesus war sehr müde und erschöpft von der vergangenen Nacht. Er stolperte immer wieder und als er schon gar nicht mehr konnte, hatte ein Bauer Mitleid mit Jesus. Der Bauer hieß Simon. Er half Jesus und trug das Kreuz für ihn bis auf den Berg hinauf. Auf dem Berg wurde Jesus an das Kreuz gehängt, danach wurde das Kreuz aufgestellt. Über seinem Kopf hing ein Schild auf dem Stand: „Jesus von Nazareth. König der Juden.“ Die Menschen, die vorbeikamen, schüttelten nur den Kopf und lachten über Jesus. Sie riefen: „Wenn du wirklich Gottes Sohn bist, dann steig doch einfach runter vom Kreuz.“ „Ja, steig runter, dann glauben wir es dir!“ Und wieder andere machten sich lustig und sagten: „Du hast so vielen Menschen geholfen. Warum hilfst du dir nicht selbst?“ Jesus war sehr schwach und hatte großen Durst. Aber die Soldaten gaben ihm nur einen Schwamm mit Essig zu trinken. Mitten am Tag wurde es plötzlich ganz dunkel über dem ganzen Land. Drei Stunden blieb es dunkel. Schließlich rief Jesus laut: „Mein Gott, mein Gott, wo bist du? Warum lässt du mich allein?“ Dann sagte er: „Es ist vollendet!“, und Jesus starb.

In den Gruppen haben wir dann die Kreuze in Tücher gehüllt. Eine Gruppe hat ihren Lego-Jesus in eine Grabhöhle gelegt. Nun warten wir voll Spannung, wie die Geschichte nächste Woche weitergeht.


13.04.2022 - Abendmahlfeier in der Kirche

Weil wir in der Kita ja manchmal einen anderen Ablauf haben, wie es der Kalender vorsieht, haben wir heute schon in der Kirche das "Abendmahl" gefeiert. Gemeinsam mit unserer Gemeindereferentin, Frau Bücksteeg, und einigen Kindern, die Jesus und seine Jünger gespielt haben wurden die Geschehnisse nachempfunden. Für alle, die es nicht mehr so auf dem Schirm haben, wie folgt soll es sich zugetragen haben:

Das Passafest beginnt. An diesem Abend essen die Juden in ihren Häusern ein leckeres Festmahl. Auch Jesus feiert mit seinen Freunden, den Jüngern das Passafest. Am Abend wollen sie zusammen essen.
„Jesus nimmt das Brot. Er dankt Gott dafür. Er bricht es in Stücke und gibt jedem etwas davon. Dazu sagt er: „Nehmt und esst! Das Brot bin ich, ich gebe mich für euch alle."
Dann nimmt Jesus den Becher mit Wein. Er dankt Gott dafür. Er gibt ihn den Jüngern und sagt: „Trinkt alle daraus! Der Wein ist mein Leben. Ich verschenke mein Leben für euch alle. So zeigt Gott euch seine Liebe.“


08.04.2022 - Jesus Einzug in Jerusalem

In der Bibel steht...

dass Jesus ein großer König ist. Jesus ist König über die ganze Welt. Denn Jesus hat alles gemacht. Aber das haben viele Menschen nicht verstanden. Sie dachten, Jesus ist ein Arzt, oder Jesus ist ein großer Prediger. Aber sie merkten nicht, dass Jesus ein König ist.

Doch einmal geschah etwas ganz Besonderes. Jesus war mit seinen Freunden auf dem Weg nach Jerusalem. Da sagte er zu seinen Freunden: "Geht bitte in das Dorf dort. Dort findet ihr einen Esel, den holt mir bitte. Ich brauche ihn." Seine Freunde gingen los. Wenn Jesus etwas sagte, dann taten sie es sofort. Im Dorf fanden sie den Esel. Sie brachten ihn zu Jesus.Dann legten sie einen Mantel auf den Esel, als Sattel. Jesus setzte sich auf den Esel und dann ritt er nach Jerusalem. Wie ein König. Als die Leute in Jerusalem hörten, dass Jesus kommt, nahmen sie Palmzweige. Die Leute jubelten Jesus mit den Zweigen zu. Sie riefen "Gelobt sei Jesus!" Alle freuten sich. Es war etwas ganz Besonderes. Dann legten sie die Zweige auf den Boden, so dass Jesus wie über einen Teppich darüber reiten konnte.


04.04.2022 - Zachäus

Zachäus war ein Mann, gierig nach Geld. Er war ein Zöllner, der den Leuten den letzten Cent aus der Tasche zog. Aber er fühlte sich dabei nicht immer glücklich. Eines Tages kam Jesus in seine Stadt und Zachäus wollte ihn unbedingt sehen. Da das Gedränge um ihn aber groß und er so klein war, kletterte er auf einen hohen Baum.
Jesus entdeckte ihn und rief ihm zu: „Komm vom Baum herunter!“ Aufgeregt kletterte er herunter und ging zu Jesus, der ihn nach seinem Namen fragte. „So, so, du bist also der Zachäus? Von dir habe ich schon viele Dinge gehört.“ Zachäus befürchtete, dass Jesus ihm jetzt eine Standpauke halten würde. Aber Jesus reagierte ganz anders. „Heute will ich in deinem Haus zu Gast sein. Ich will mit dir essen und trinken, reden und fröhlich sein.“ Das konnte Zachäus nicht verstehen. Jesus bei ihm? Er war ganz aus dem
Häuschen. Und weil er sich so freute, lud er ganz viele Menschen zu sich nach Hause ein. Und sie hatten einen tollen Abend gemeinsam. Jesus fragte ihn: „Sag mal, Zachäus, findest du das eigentlich gut, anderen Menschen immer das Geld abzunehmen und dadurch ganz einsam zu sein? Denk mal nach! Oder ist es nicht viel schöner mit vielen Menschen zusammen zu sein?“
Zachäus wurde es ganz warm ums Herz und er versprach sich zu ändern. Jesus freute sich und legte seine Hand auf Zachäus Schulter: „Heute ist in deinem Haus etwas ganz Besonderes geschehen. Du hast dein Herz für Gott geöffnet und hast die Liebe kennen gelernt. Gott segne dich auf deinem weiteren Weg und gebe dir den Mut, offen auf andere zuzugehen und immer ein guter Gastgeber und Freund zu sein!“


31.03.2022 - Der barmherzige Samariter

Ein Mann ging von Jerusalem nach Jericho. Das war ein einsamer Weg und auch gefährlich.

Auf einmal kamen Räuber. Sie überfielen ihn, nahmen ihn alles weg und schlugen ihn. Der Mann lag am Boden, er hatte nichts mehr und alles tat ihm weh. Er konnte nicht mehr alleine aufstehen.

Jetzt lag er dort und hatte Angst. Aber endlich hörte er Schritte. Er schaute auf und sah einen Priester kommen. Ein Priester war jemand, der im Tempel arbeitete. "Der wird mir bestimmt helfen", dachte der arme Mann erleichtert.

Aber der Priester ging einfach vorbei. Er schaute weg und wollte nicht helfen. Er hatte Angst, dass die Räuber wiederkamen. Jetzt lag der Mann wieder alleine auf dem Weg. Aber dann hörte er wieder Schritte. Er schaute auf. Es war ein Levit. Auch jemand, der im Tempel mithalf. "Der wird mir bestimmt helfen", dachte der arme Mann erleichtert.

"Niemand will mir helfen", dachte der Mann und war ganz verzweifelt. Dann hörte er wieder Schritte. Er schaute auf. Aber es war nur ein Samariter, ein Ausländer. Die Samariter mochten die Juden nicht. "Der wird mir sowieso nicht helfen", dachte sich der Mann. Aber der Samariter blieb stehen.

Er half dem Mann auf. Er verband seine Wunden und dann setzte er den Mann auf seinen Esel und brachte ihn in ein Gasthaus, wo er sich ausruhen konnte.

Der Samariter hatte geholfen. Jesus möchte, dass wir das Gleiche tun. Wir sollen lieb zu anderen sein, zu allen. Und wenn jemand Hilfe braucht, dann sollen wir helfen.


25.03.2022 - Wundersame Brotvermehrung

Jesus fährt mit seinen Jüngern, das sind seine treusten Begleiter, auf einem Boot über den See

Genezareth. Von den Menschen die Jesus folgten, bleibt das nicht unbemerkt. Sie wollen bei Jesus sein und warten bereits zu tausenden auf ihn am Ufer. Als Jesus mit seinen Jüngern am Ufer ankommt, steigen sie aus und gehen zu den Menschen.

Jesus erzählt ihnen von Gott. Es wird Abend und sie bekamen Hunger. Die Jünger fragten:“ Jesus was sollen wir den Menschen zu Essen geben? Wir haben nur 5 Brote und 2 Fische.“ Jesus sieht zum Himmel, bricht das Brot und
sagt seinen Jüngern sie sollen das Brot an die Menschen verteilen. Die Jünger schauten sich verdutzt an und taten dann was Jesus ihnen gesagt hatte. Und tatsächlich wurden alle Menschen satt und es blieb sogar noch etwas über!


18.03.2022 - Jesus im Sturm

Einmal war Jesus an einem See und erzählte den Menschen von Gott. Viele, viele Menschen waren gekommen, um ihm zuzuhören. Nach einer Weile war Jesus müde und wollte sich ausruhen. Er sagte zu seinen Jüngern: „Kommt, lasst uns auf die andere Seite vom See fahren und uns dort ein wenig ausruhen.“ Also stiegen alle in ein Boot und fuhren auf den See.

Zuerst schaukelte das Boot nur gemütlich, alles war gut. Aber auf einmal kam Wind auf und der Wind wurde immer stärker. Und dann fing es auch noch an zu regnen. Das Schiff schaukelte nicht mehr leicht, sondern immer doller und doller, denn die Wellen wurden immer höher.

Die Jünger hatten auf einmal große Angst. Sie hatten Angst, dass sie untergehen würden, denn es kam auch immer mehr Wasser in ihr Boot. Sie riefen nach Jesus um Hilfe. Aber wisst ihr, was Jesus tat? Er schlief die ganze Zeit seelenruhig hinten im Boot. Die Jünger schrien: „Jesus!! Wir gehen alle unter!! Hilf uns doch!!!“

Da stand Jesus auf und sagte zum Meer und dem Wind: „Seid still!“ Und wisst ihr, was dann passierte? Genau so war das. Sofort, als Jesus „Seid still!“ sagte, wurde das Meer ruhig, der Wind hörte auf und der Regen auch. Alles war auf einmal wieder still. Und die Jünger waren total überrascht. So etwas hatten sie noch nie erlebt. Sie sagten: „Sogar der Wind und die Wellen hören auf Jesus!“

Jesus zeigte ihnen damit, dass er sogar Macht über die Natur hatte. Kein Mensch konnte das. Nur Gott. Also zeigte er damit ein weiteres Mal, dass er wirklich Gottes Sohn war.


15.03.2022 - Jesus wird getauft

In der Wüste lebte ein Mann mit Namen Johannes. Er trug einen Umhang aus Kamelhaar und einen Lederriemen als Gürtel. Wenn er Hunger hatte, aß er Heuschrecken und Honig. „Ändert euer Leben!“, rief er den Menschen zu. „Gott wird bald sein neues Reich aufbauen! Dafür müsst ihr vorbereitet sein! Verhaltet euch so, wie es sich für sein Volk gehört!“ Es kamen immer mehr Menschen zu ihm und hörten zu. Sie wollten ihr Leben verändern. Johannes taufte sie im Fluss Jordan. Dadurch zeigten die Menschen, dass sie von nun an Gott dienen wollten. Eines Tages kam Jesus zum Jordan. „Ich möchte auch getauft werden“, sagte er zu Johannes. Johannes verstand das nicht. „Jesus ist doch der Herr!“, dachte er. „Er muss nicht getauft werden. Er hat doch nichts Verkehrtes getan!“ „Ich muss eigentlich von dir getauft werden!“, meinte Johannes. „Tu es trotzdem“, sagte Jesus. „Denn so zeigen wir, was Gott jetzt will.“ Da gehorchte Johannes ihm und taufte ihn. Als Jesus wieder aus dem Wasser stieg, flog eine Taube aus dem Himmel zu ihm. Und plötzlich war eine Stimme von oben zu hören: „Dies ist mein lieber Sohn, an dem ich mich freue!“


11.03.2022 - Jesus im Tempel

Der zwölfjährige Jesus ging mit seinen Eltern regelmäßig nach Nazareth um im
Tempel zu beten. Viele Verwandte und Bekannte gingen mit der Familie
von Jesus mit. Das Beten dauerte einige Tage. Nach den Festtagen
machten sich die Eltern wieder auf den Heimweg. Doch ohne dass sie es
bemerkten, blieb Jesus in Jerusalem.
Am ersten Tag ihrer Rückreise vermissten sie ihn nicht, weil sie dachten:
Er wird mit Verwandten oder Freunden gegangen sein. Als sie ihn aber
dort nicht fanden, kehrten sie besorgt um und suchten ihn überall in
Jerusalem. Aber sie fanden ihn nicht und bekamen Angst. Endlich nach
drei Tagen entdeckten sie Jesus im Tempel. Er saß bei den
Schriftgelehrten, hörte ihnen aufmerksam zu und stellte Fragen. Alle
wunderten sich über sein Wissen und seine Antworten. Als seine Eltern
ihn dort fanden, waren sie entsetzt.
Sie fragten ihn: „Kind, was hast Du gemacht? Wir haben solche Angst
gehabt. Wir haben dich die ganze Zeit gesucht. Wie konntest du uns das
antun?“

Jesus antwortete: „Warum habt ihr mich gesucht? Es ist doch klar, dass
ich hier bin. Hier im Tempel ist Gott. Gott ist mein Vater.


03.03.2022 - Fastenzeit 2022

Unser diesjähriges Thema in der Fastenzeit ist "Jesus der Menschenfischer". In den kommenden Wochen werden wir in allen Gruppen viel über Jesus und sein Leben erfahren und mit ihm den Weg bis Ostern gehen.


02.03.2022 - Aschermittwoch

Heute haben wir in der Kita den Aschermittwoch begangen. Jede Gruppe hat individuell eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Wort-Gottes-Feier gefeiert und durch das pädag. Personal den Segen und das Aschekreuz bekommen. Für alle, die nicht wissen, was es mit dem Aschermittwoch auf sichhat, hier eine kleine Erklärung:

Mit dem Aschermittwoch (die vierzigtägige Fastenzeit Der Tag vor dem Aschermittwoch ist der Fastnachtsdienstag.

Die Bezeichnung Aschermittwoch kommt von dem Brauch, an diesem Tag im Gottesdienst die Asche der verbrannten Palmzweige des Vorjahres zu weihen und die Gläubigen mit einem Kreuz aus dieser Asche zu bezeichnen. Die Aschenweihe und der Empfang des Aschenkreuzes (auch Aschekreuzes) gehören zu den heilswirksamen Zeichen, den Sakramentalien.

Die Fastenzeit soll an die 40 Tage erinnern, die Jesus Christus fastend und betend in der Wüste verbrachte (Mt 4,2 EU), und auf Ostern vorbereiten


25.02.2022 - Karneval

In diesem Jahr konnten wir in den Gruppen wieder normal Karneval feiern. Neben tollen Kostümen gab es in jeder Gruppe lecker Sachen zum Essen und Naschen. Das wurde ausgiebig ausgenutzt. Auch das Tanzvergnügen kam nicht zu kurz und es wurde gefeiert bis zum Abholen.


06.01.2022 - Heilige drei Könige

Heute feiern wir das Fest der "Heiligen drei Könige". Dies nehmen wir zum Anlass, um heute und in den nächsten Tagen mit den Gruppen die Kirche und somit die Krippe zu besuchen. Dort werden wir auch die drei Könige Kaspar, Melchior und Balthasar antreffen, die das Jesuskind betrachten wollen.

Endlich haben wir mal wieder die Gelegenheit, Kirchenrraumerfahrungen zu sammeln.


23.12.2021 - Frohe Weihnachten

Das gesamte Kita-Team wünscht allen Familien und Freunden unserer Einrichtung ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2022.


06.12.2021 - Nikolaustag 2021

"Der Nikolaus ist hier, schon klopft es an der Tür..."

Heute haben wir in unserer Kita das Fest des heiligen Nikolaus gefeiert. Auch in diesem Jahr war es nicht so wie sonst: Der Nikolaus durfte nämlich nicht in die Gruppenräume. Deshalb hat er in den einzelnen Gruppen an Fenster und Türen geklopft und blieb dort in gebührendem Abstand stehen. Im Gegensatz zum letzten Jahr durften wir ihm wenigstens ein Lied singen. Danach übergab der Nikolaus jeder Gruppe einen Korb mit Geschenken und verabschiedete sich.


10.11.2021 - Wir feiern St. Martin

Am heutigen Mittwoch sind wir mit all unseren Gruppen in die Kirche gegangen. Dort angekommen haben wir mit unserer Gemeindereferentin Fr. Bücksteeg eine kleine Wort-Gottes-Feier zelebriert. Natürlich ging es in der Feier um den heiligen Martin. Im Anschluss sind wir mit allen Kindern singend durch die Kirche gezogen und haben kräftig die Martinslieder gesungen. Als wir dann wieder im Kindergarten waren haben wir in den einzelnen Gruppen einen Weckmann geteilt. So konnten einjeder spüren, wie toll es ist zu teilen.

Vor den Gruppen wurden die Eltern um Spenden gebeten, weil auch wir im Großen teilen und anderen helfen wollen. Die Spenden gehen in diesem Jahr an den Verein "Immersatt" in Duisburg.


- Elternabend

Das FamZ lädt ein!

Liebe Eltern, liebe Interessierte,

am Donnerstag, den 28.10.2021 findet in der Zeit von 17:00 - ca. 20:00 Uhr im großen Besprechungsraum der erste Elternabend seit langem statt. Er behandelt das Thema "Alltagstaugliche 1. Hilfe am Kind". Sie alle wissen selber, wie schnell man mit einem Kind in eine Notsituation kommen kann. Schnelles Handeln bei Stürzen, Bewusstlosigkeit, Verschlucken von Gegenständen und vielem mehr sind Thema des Abends, aber auch wie man Unfälle vermeiden kann. Frau Mantey von der Familienbildungsstätte wird die Leitung des Abends übernehmen.

Melden Sie sich bis zum 26.10.2021 an, entweder in der Stammgruppe ihres Kindes, oder unter der Telefonnummer 0203/ 3179752.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt.


04.10.2021 - Wir feiern Ernte-Dank

Am heutigen Tag haben wir in unseren Kitagruppen das Ernte-Dank--Fest gefeiert. Individuell wurde in Absprache mit den KIndern etwas zu Essen angeboten, bzw. zubereitet. In einigen Gruppen gab es Müsli mit frischem und getrocknentem Obst und Nüssen, in anderen wurden ein Kompott aus den Früchten zubereitet. Auf jeden Fall war in allen Gruppen viel los. Außerdem wurde noch ein Ernte-Tanz in den meisten Gruppen getanzt, was dem ganzen einen festlichen Rahmen gegeben hat.


22.09.2021 - 15 Jahre KIta-Zweckverband

Am heutigen Tag hat unser Träger, der Kita-Zweckverband, sein 15 jähriges Bestehen gefeiert. Aus diesem Anlass haben sich die Verantwortlichen, trotz Corona, etwas tolles ausgedacht. Alle Kitas und Abteilungen des KIta ZV haben an einem virtuellen Gottesdienst teilgenommen. Im Anschluss sprach unsere Geschäftsleitung wertschätzende Worte und auch einige Beschäftigte äußerten sich über die letzten 15 Jahre und das Zusammenwachsen der Dienstgemeinschaft. Zum Höhepunkt der Feierlichkeiten schnitt Frau Wolfs eine Geburtstagstorte an. Auch an die Kitas wurden Torten verschickt, die dann mit Freude verzehrt wurden. So hatten alle Beteiligten das Gefühl gemeinsam gefeiert zu haben.


20.09.2021 - Wir feiern den Weltkindertag

Am heutigen Tag feiern wir mit unseren Kindern in der Kita den Weltkindertag. Mit vielen Spielen und Musik haben wir es richtig krachen lassen. Unser Motto in diesem Jahr: "Wir feiern unsere Rechte"

Zum mit nach Hause nehmen gibt es Fähnchen und Konfetti, damit auch dort der Weltkindertag weiter gefeiert werden kann. Für interessierte Eltern liegen in der gesamten Einrichtung Broschüren aus, die auf die Kinderrechte aufmerksam machen.


08.09.2021 - Segnung der neuen Kinder

Heute war es soweit, die Kinder, die in diesem Jahr in die Kita gekommen sind wurden von Frau Bücksteeg, unserer Gemeindereferentin, gesegnet.

In den Gruppen wurde ein festlicher Sitzkreis gestaltet. Gruppenkerze und Kinderbibel standen bereit. Nachdem die Geschichte "Jesus segnet die Kinder" erzählt wurde, bekam jedes Kind seinen Segen. Natürlich Coronakonform mit Abstand...

Nun wissen alle "Gott begleitet dich" auf all deinen Wegen.


19.07.2021 - Urlaubszeit

Allen Familien, die sich in der nächsten Zeit in de Urlaub begeben, wünschen wir eine erholsame, schöne Zeit.


16.07.2021 - Maxi-Kinder 2021

Für die großen Kinder unserer Einrichtung ist es nun bald soweit. Nach den Sommerferien kommen sie in die Schule. Um weiterhin sichtbar in der Erinnerung zu bleiben, haben sich die Kinder zu einem Kustprojekt entschieden. Sie haben gemeinsam eine Wand unseres Außengeländes gestaltet. Darauf zu finden der Weg von der Kita zur Schule, mit viel Wiese, Blumen und den Gruppensymbolen und natürlich haben sich die Kinder auch selber gemalt. Wir wünschen allen Kindern einen wundervollen Start in die Schulzeit.


23.05.2021 - Pfingsten

Am 50. Tage des Osterfestkreises, also 49 Tage nach dem Ostersonntag, feiern die Christen alljährlich das Pfingstfest. Das Wort Pfingsten geht auf den griechischen Begriff "Pentekoste" zurück, der für "fünfzig" steht. Laut Apostelgeschichte ist der Pfingstsonntag der Tag, an dem die Jünger Jesu vom Heiligen Geist erhellt wurden. Sie konnten plötzlich in mehreren Sprachen reden und erhielten den Auftrag Christi, das Evangelium zu verbreiten. Man spricht auch vom sogenannten "Pfingstwunder".

Wir wünschen allen Familien ein gesegnetes Pfingstfest.


06.04.2021 - Auferstehung

Am heutigen Dienstag nach Ostern wurde in allen Gruppen die Geschichte der Auferstehung Jesu erzählt Alle haben von dem Wunder gehört, das in der Osternacht geschehen ist. Dieses Wunder musste natürlich ausgiebig gewürdigt werden. Zuerst wurden die Gruppenkreuze wieder ausgepackt und zur Feier das Tages konnten alle ein Stück vom Osterlamm verspeisen.


01.04.2021 - Karfreitag / Kreuzigung

Heute haben wir den Kindern in jeder Gruppe die Geschichte der Kreuzigung Jesu erzählt. Danach wurde in allen Gruppen das Gruppenkreuz verhüllt. Dies soll symbolisieren, dass Jesus von uns gegangen ist. Jede Gruppe hat dann einen Ort gesucht, an dem das verhüllte Kreuz aufbewahrt wird und mit Spannung erwarten alle, wie die Geschichte an Ostern weitergeht.


31.03.2021 - Gestaltetes Kreuz

Heute zeigen wir Ihnen ein Werk, der gesamten Einrichtung. Zu den Geschichten "Der barmherzige Samariter", "Jesus im Tempel", "Zachäus", "Jesus wird getauft", "Brotvermehrung", "Jesus im Sturm" und "Jesus Einzug in Jerusalem" haben alle Gruppen einen Keilrahmen hergestellt. Diese wurden zu einem großen Kreuz zusammengebaut. Dieses Kreuz ist von der Gemeindereferentin Frau Bücksteeg abgeholt worden und wird in den nächsten Tagen in der Ludgeri Kirche aufgestellt und dort zu bewundern sein.



30.03.2021 - Abendmahlfeier in den Gruppen

Heute wurde in den Gruppen das letzte Abendmahl thematisiert. Exemplarisch zeigen wir hier ein paar Bilder aus der Mäusegruppe. Hier hat sich die Jesuspuppe mit an den Esstisch gesetzt, den Kindern die Geschichte des letzten Abendmahls erzählt und mit ihnen zusammen das Brot geteilt.


29.03.2021 - Palmfeier

Am Sonntag, den 28.03.2021 war Palmsonntag. Auch wenn wir in der Kita das Fest pandemiebedingt anders feiern mussten, als sonst, haben alle Gruppen den Einritt Jesu nach Jerusalem gefeiert. Hier ein paar Impressionen.


26.03.2021 - Ergebnis der einzelnen Aktionen in der Fastenzeit 2021

Wer die Einträge auf unserer Homepage verfolgt hat, weiß, das alle Gruppen in der Fastenzeit ein Bild zu einer religiösen Geschichte aus dem Leben Jesu gemalt hat. Das Motto lautete "Wir begleiten Jesus auf seinem Weg".

Wer Lust hat, das Ergebnis zu betrachten, schaut einfach am Eingang unserer Kita vorbei. Dort kann ein Kreuz betrachtet werden, das aus den einzelnen Bildern der Gruppe zusammen gesetzt ist.


26.03.2021 - Fastenzeit 2021

"Wir begleiten Jesus auf seinem Weg."

Zum Abschluss unserer Aktionen in der Fastenzeit rund um das Leben von Jesus hat die Sonnenscheingruppe sich intensiv mit "Jesus Einzug nach Jerusalem" beschäftigt und dazu dieses Bild gestaltet.


25.03.2021 - Segnung der Palmstöcke

In diesem Jahr ging unsere Gemeindereferentin Frau Bücksteeg von Gruppe zu Gruppe, um die Palmstöcke für unsere morgige Palmfeier zu segnen.


22.03.2021 - Fastenzeit 2021

"Wir begleiten Jesus auf seinem Weg"

Auf diesem Bild sieht man wie Zachhäus vom Baum steigt, nachdem Jesus ihn herunter gebeten hat. Diese Geschichte hat die Sternengruppe für uns gestaltet.


16.03.2021 - Fastenzeit 2021

"Wir begleiten Jesus auf seinem Weg"

In der Mäusegruppe haben die Kinder die Geschichte vom "Barmherzigen Samariter" gehört und zeigen im Bild, wie der Samaiter sich um den verletzten Mann kümmert.


10.03.2021 - Fastenzeit 2021

"Wir begleiten Jesus auf seinem Weg"

Die Elefantengruppe hat die Geschichte der "Brotvermehrung" gehört und dazu ein Bild von den vielen Menschen gemalt, die von Jesus etwas zu Essen bekommen haben.


08.03.2021 - Fastenzeit 2021

"Wir begleiten Jesus auf seinem Weg"

Diese Woche hat die Igelgruppe die Geschichte von "Jesus im Sturm" gehört und dieses Bild dazu gemalt.


03.03.2021 - Fastenzeit 2021

"Wir begleiten Jesus auf seinem Weg"

In dieser Woche hat die Regenbogengruppe die Geschichte von "Jesus Taufe" gehört und folgendes Bild dazu gemalt:


24.02.2021 - Fastenzeit 2021

In diesem Jahr lautet das Motto unserer Aktionen:

"Wir begleiten Jesus auf seinem Weg"

Jede Gruppe unserer Kita wird zu einer bibilischen Geschichte etwas erarbeiten. Dazu werden Bilder gemalt, die hier wöchentlich präsentiert werden. Aus diesen Bildern wird etwas entstehen, das an den Eingängen von St. Ludger und dem Irmgardishaus zu sehen sein wird. Seien Sie gespannt.

Die Katzengruppe hat das erste Bild erstellt. Es zeigt "Jesus im Tempel"


17.02.2021 - Aschermittwoch in der Pandemie

Nach den Karnevalstagen, die so anders waren, wie in den Jahren zuvor, war heute der Tag des Aschermittwoch. Normalerweise gehen dann alle Kita-Gruppen in die Kirche, um sich von Pastor Schulte und Frau Bücksteeg das Ascherkreuz geben zu lassen. Doch wie bei sovielem anderen auch, war auch dieser Tag anders, aber deswegen nicht schlechter. Auf Gruppenebene wurde die Verteilung des Aschekreuz zelebriert.

Asche von Palmzweigen und Weihwasser haben wir aus der Kirche bekommen. Jede Gruppe hatte nun einen anderen Ablauf . Während die einen im Morgen/ bzw. Stillekreis die Thematik bearbeitet haben, so haben andere Luftschlangen und Palmzweige verbrannt um alles zu verbildlichen. Anschließend haben die Erzieher*innen die Asche aus der Kirche mit dem Weihwasser verrührt und mit einem Wattestäbchen (jedes Kind bekam sein eigenes) das Aschekreuz auf die Stirn gemalt bekommen. Dazu wurde in jeder Gruppe der einheitliche Segen

"Gott hat die Lieb, er ist dein Freund. gegeben

Nun starten wir alle mit Gottes Segen in die Fastenzeit.


08.02.2021 - Karneval

Wie alles, ist auch das Thema Karneval in diesem Jahr ganz anders als sonst Auch jetzt macht uns Corona einen Strich durch die Rechnung Die Kinder, die unsere Einrichtung im eingeschränkten Regelbetrieb besuchen, können sich in diesem Jahr lediglich Verkleiden, was ja auch schonmal ein Highlight in dieser tristen "komischen" Zeit ist. Zu einer Karnevalsparty, wie sie sonst in den Gruppen stattfindet, kann es aus Hygienegründen leider nicht kommen.

Für die Kinder, die zur Zeit zu Hause betreut werden, gibt es aber auch ein bisschen Abwechslung. Es sind Karnevalstüten "To Go" für diese Kinder vorbereitet worden, in denen sich viele tolle Dinge befinden. Am Montag, den 08.02.2021 können die Tüten zwischen 10 und 14 Uhr abgeholt werden können.

Wir wünschen allen weiterhin alles Gute und hoffen das alle Gesund bleiben.


16.12.2020 - Weihnachtswünsche

Liebe Familien,

wieder einmal hat dieses Jahr uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wegen des neuen Lockdowns bleiben nun schon viele Familien mit ihren Kindern zu Hause. Die letzten Tage werden wir mit sehr viel weniger Kindern und pädag. Personal in unserer Einrichtung verbringen. Mit Ihrer Hilfe ist es so möglich die Kontakte, wie durch die Politik gewünscht, zu reduzieren.

Also wünschen wir nun auf diesem Weg allen ein gesegenetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2021, das uns hoffentlich wohlgesonnener sein wird, wie das vergangene. Bleiben sie gesund,

Ihr Kita-Team


07.12.2020 - Nikolaus 2020

Am 07.12.2020 war es soweit. Der Nikolaus ist zu uns gekommen und hat jede Gruppe besucht. Wie alles andere in diesem Jahr, war auch das Nikolausfest ein klein wenig anders. Da wir in den Räumen nicht Singen dürfen, mussten der Ablauf etwas anders sein. Der Nikolaus hat sich Zeit genommen, um mit den Kindern zu sprechen und einige Kinder haben ihm zum Dank etwas gebastelt. Auch so war das Fest, das natürlich gruppenintern durch Bilderbuchbetrachtungen und Dias vertieft wurde,sehr gelungen.


05.11.2020 - St. Martin 2020

In diesem Jahr ist auch das Martinsfest, wie sovieles andere, ganz anders als sonst. Schon bevor die Landesregierung alle Martinsumzüge untersagt hatte, ist unser Team in die Planung gegangen um mit den Kindern unter Vorschrift aller Vorgaben ein etwas anderes Martinsfest zu feiern.

Also lief unser Fest am heutigen Tag so ab:

Ersatz für das Martinsfeuer:

Frau Bücksteeg, die Gemeindereferentin der Ludgeri-Kirche, hat uns aus der Kirche das ewige Licht gebracht. Mit diesem Licht, haben alle Gruppen ihre Gruppenkerze entzündet.

Ersatz Martinszug:

Danach sind die Kinder gruppenweise und ohne sich zu durchmischen über das Außengelände gezogen. Natürlich wurden Martinslieder gesungen. Die anderen Kinder standen an den Fenstern und haben zugeschaut. So war jede Gruppe mal aktiv und mal passiv am Umzug beteiligt.

Ersatz Mantelteilung:

Da wir ja nun kein Feuer hatten, konnte natürlich nicht wie sonst die Martinslegende um das Feuer herum gespielt werden. Un auf den Aspekt des Teilens besser eingehen zu können (und neben dem Legendenspiel in den einzelnen Gruppen durch Kinder) gab es in diesem Jahr riesige Weckmänner für jede Gruppe. Diese wurden dann miteinander geteilt, was die Kinder sehr genossen haben. Außerdem haben alle Gruppen zusätzliche Laterne gebastelt, die an verschiedene Menschen verteilt wurden. So z.B. ging eine Laterne an die Gemeinde der Ludgeri-Kirche, eine an Pator Schulte und eine an unsere Gemeindereferentin Frau Bücksteeg. Wegen des Betretungsverbots werden die Laternen an die Gertrud-Bäumer-Schule, die Bahnhofmission und das Seniorenheim an der Brauerstraße zu einem späteren Zeitpunkt abgegeben..

Fazit, des Ganzen:

Natürlich war alles anders, wie in den anderen Jahren, aber das Martinsfest haben wir auch so bestmöglich.zelebrierts


- Wir feiern Ernte-Dank

Am gestrigen Sonntag wurde in der katholischen Kirche das Ernte-Dank-Fest begangen. Wir in der Kita holen das heute in allen Gruppen nach. In jeder Gruppe wird altersentsprechend gefeiert und es gibt natürlich überall etwas leckeres zu Essen. Vom Fladenbrot, über Obstsalat und Fruchtkompott ist alles dabei.

Natürlich gehen wir mit Geschichten und Liedern zur Ernte intensiv auf das Thema ein. Auch zu einem Erntetanz wird sich bewegt.

"Tanzen wir, den Erntetanz, wollen wir uns drehen. Was wir alles ernten können, soll ein jeder sehen. Dank für die Ernte, dank für die Gaben, das wir zu Essen, jetzt und immer haben."


- Weltkindertag 2020


18.09.2020 - Weltkindertag 2020

Am Sonntag, den 20.09.2020 findet der diesjährige Weltkindertag statt. Wir im Familienzentrum St. Ludger/Irmgardishaus haben heute schon diesen wichtigen Tag begangen.

Die Kinder, aus allen Gruppenhaben sich mit Handabdrücken verewigt. Diese hängen nun gut sichtbar in der Heinrich-Bertmans-Str. und zwar von Haus Nr.4-6 bis Haus Nr. 10.

So verbinden wir unsere beiden Einrichtungen miteinander unter dem Motto "Wir haben die Zukunft in unseren Händen"


- Segnung der neuen Kinder

Heute sind in unserer Einrichtung die neuen Kinder gesegnet worden. Aufgrund von Corona lief diesmal alles etwas anders ab als sonst und die Eltern konnten leider nicht dabei sein.

Schön wurde es trotzdem. Pastor Schulte ist von Gruppe zu Gruppe gegangen und hat in gebührendem Abstand jedem neuen Kind den Segen erteilt.


Zuvor wurde in jeder Gruppe die Geschichte "Jesus segnet die Kinder" vorgelesen. Mit dabei die Gruppenkerze und die Kinderbibel.

Alles wurde stimmungsvoll mit Musik untermalt und bot so den nötigen besinnlich- festlichen Rahmen.


17.08.2020 - Start in den Regelbetrieb

Heute ist es nach sovielen Monaten soweit...

Wir starten in den Regelbetrieb. Das bedeutet, das wir nun endlich wieder zu den gewohnten Öffnungs- und Buchungszeiten für unsere Familien da sind.

Wir wünschen allen einen guten Start in ein bisschen Normalität.


07.08.2020 - Achtung Bagger

Unter der Aufsicht vieler neugieriger Kitakinder wird seit heute der Sand in unseren Sandkästen ausgetauscht und das mit schwerem Gerät...

Bei der Hitze wahrlich kein Zuckerschlecken für die wackeren Arbeiter. Bis voraussichtlich Montagnachmittag wird das Projekt abgeschlossen sein und wir haben endlich schönen, neuen Sand.


03.08.2020 - Das neue Kita-Jahr beginnt

Im August beginnt das neue Kindergartenjahr.

Ab dem 03.08.2020 werden wir die neuen Kinder in unserer Einrichtung begrüßen. Wir heißen alle Eltern und Kinder herzlich willkommen und hoffen auf eine unkomplizierte, gute Eingewöhnungszeit.


16.06.-17.06.2020 - Abschied der Maxi-Kinder

Nun ist es bald soweit und die Großen verlassen unsere Kita. Tja, und dieses Jahr ist durch die Corona-Krise alles anders als sonst. Der geplante Abschiedsgottesdienst musste abgesagt werden und eine Feier mit Allen auf dem Kita-Gelände ist auch noch nicht möglich, weil sich einfach zuviele Menschen begegnen würden. Aber wer das Team der Kita kennt, weiß, das uns immer etwas Gutes einfällt und so ist in den letzten Tagen folgendes entstanden:

Die Maxi-Kinder haben eine Wand auf dem Innenhof gestaltet. Zu sehen sind die jeweiligen Symbole der Gruppennamen, mit Handabdrücken gestalltet. Darunter hat das Team ein kleines Gärtchen abgezäunt. Jedes Maxi-Kind hat eine Blume/Pflanze mitgebracht und im Gruppenverband eingepflanzt. So haben wir eine wunderschöne, bleibende Erinnerung .


10.06.2020 - Wir feiern Fronleichnam

Am morgigen Donnerstag feiern wir Fronleichnam. Hier nocheinmal zur Erinnerung, um was es bei diesem Fest geht:

Am 60. Tag nach Ostern - am zweiten Donnerstag nach Pfingsten - feiern die Katholiken Fronleichnam, das "Fest des heiligsten Leibes und Blutes Christi". Als Brot des Lebens, als gewandelte Hostie steht Christus selbst im Mittelpunkt der prunkvollen Fronleichnamsprozessionen. Dafür steht auch der ungewöhnliche Name Fronleichnams, denn im Althochdeutschen steht "fron" für "Herr" und "lichnam" für "Leib". Eine wichtige Rolle spielt dabei die Hostie: auf den ersten Blick nur eine kleine unscheinbare Oblate - doch für gläubige Katholiken wird sie durch die Wandlung im Gottesdienst zum "Leib Christi".

Das geht zurück auf das letzte Abendmahl, als Jesus den Aposteln Brot austeilte mit den Worten "Das ist mein Leib". Dieses Geheimnis des "heiligen Brotes" steht auch im Mittelpunkt der feierlichen Fronleichnamsprozessionen, bei denen die Hostie in einer Monstranz durch die Straßen getragen wird.


08.06.2020 - Willkommen zurück

Heute startet in unserer Kita, so wie in den anderen Kitas in NRW, der eingeschränkte Regelbetrieb.

Das bedeutet, das wir nun alle Kinder nach soooo langer Zeit, wenn auch in eingeschränktem Zeitumpfang, wiedersehen. Wir sind gespannt, wie unser neuer Alltag mit den ganzen Auflagen, Vorsichtsmaßnahmen und neuen Anforderungen aussehen wird.


29.05.2020 - Wir feiern Pfingsten

Am kommenden Sonntag feiern alle Christen das Pfingstwunder. In unserer Kita haben wir mit den Kindern altersentsprechend das Thema erarbeitet. Es gab Morgenkreise mit religiösen Impulsen, Bastelangebote und Bilderbuchbetrachtungen, um den Kindern die Geschichte von Pfingsten näher zu bringen.

Was ist Pfingsten?

Hier die Erklärung:

Am 50. Tage des Osterfestkreises, also 49 Tage nach dem Ostersonntag, feiern die Christen alljährlich das Pfingstfest. Das Wort Pfingsten geht auf den griechischen Begriff "Pentekoste" zurück, der für "fünfzig" steht.

Laut Apostelgeschichte ist der Pfingstsonntag der Tag, an dem die Jünger Jesu vom Heiligen Geist erhellt wurden. Sie konnten plötzlich in mehreren Sprachen reden und erhielten den Auftrag Christi, das Evangelium zu verbreiten. Man spricht auch vom sogenannten "Pfingstwunder". Durch dieses Ereignis entwickelte sich eine Einheit der Gläubigen, und es begründete somit die Kirche.


28.05.2020 - Weltspieltag - Raus in die Natur

Am heutigen Weltspieltag, der unter dem Motto "Raus in die Natur" steht, war in unserer Kita einiges los.

Zwar sind wir immer noch nicht im normalen Kindergartenbetrieb und Alltag angekommen, aber die Kinder und Erzieher*innen die sich heute in ihren Gruppen getroffen haben, haben alle etwas tolles geleistet.

Es wurde geharkt und Erde bewegt, es wurde gepflanzt, gegossen und die Fensterfassade verschönert. Einige haben sich auf Entdeckungsreise im Außengelände begeben und geschaut, was dort kreucht und fleucht.

Alle hatten einen Riesenspaß und waren sehr engagiert.


20.05.2020 - Wir feiern Christi Himmelfahrt

Auch während unserer Notbetreuung in der Coronazeit, verzichten wir nicht auf religiöse Impulse. Mit der altersgemischten Notgruppe, mit Kindern von 2-6 Jahren, haben wir einen Stillekreis gemacht und mit Teelichten (echte und LEDs) ein wunderschönes Bild kreiirt. Über Bildern die die Himmelfahrt Jesu zeigen, haben wir die Kinder erzählen lassen. Alle fanden die ruhige, konzentrierte Atmosphäre sehr schön.

Hier noch einmal die Geschichte zur Himmelfahrt zum nachlesen:

An Christi Himmelfahrt (auch als »Erhöhung Christi« bekannt) feiern jedes Jahr die Christen die Rückkehr von Jesus Christus als Sohn Gottes zu seinem Vater in den Himmel. Dabei wird das Hochfest Christi Himmelfahrt alljährlich 39 Tage nach dem Ostersonntag begangen. Das ist dann traditionell der Donnerstag nach dem fünften Sonntag nach Ostern bzw. zehn Tage vor dem Pfingstfest, mit dem der Osterfestkreis dann schließlich sein Ende findet.


14.05.2020 - Aktionstüten und Glückssteine

Für die zukünftigen Schulkinder und die im Sommer in die Großgruppen wechselnden U2 Kinder, die zur Zeit noch nicht in der Kita betreut werden können, haben wir uns etwas überlegt:

Vor der Eingangstür liegen Aktiionstüten, die mit den Namen der Kinder beschriftet sind. In den Tüten findet sich altersentsprechendes Material zum Basteln, Malen, Singen und Spielen. Wir hoffen, alle haben ein bisschen Spaß damit.

Für alle Kinder liegen außerdem im Eingangsbereich der Kita Steine.Die einen sind bemalt und können als Glücksstein mit nach Hause genommen werden, die anderen sind unbemalt und können zum bemalen mit nach Hause genommen und danach in das Kieselbeet gelegt werden.

Von hier aus liebe Grüße an alle Familien und hoffentlich bis bald.


11.05.2020 - Zumindest eine Baustelle ist beendet...

Was lange währt, wird endlich gut...

Nachdem wir im November von unserer aktuellen Baustelle berichtet haben, und im Januar bekannt gegeben hatten, das die neue Rutsche eingebaut wurde, war es am Montag, den 11.05.2020 endlcih soweit. Die neue Rutsche ist endlch spielbereit und mit neuem Fallschutz versehen.

Nun braucht es nur noch Kinder, die das neue Spielgerät ausprobieren können.


06.05.2020 - Immer noch kein Normalbetrieb ...

Jetz ist schon eine so lange Zeit vergangen und wir haben immer noch keinen normalen Kita-Alltag.

Die meisten Kinder unserer Einrichtung werden immer noch zu Hause betreut und nur ein paar wenige bringen etwas Leben in unsere KIta.

Viele Familien haben uns Nachrichten und Wünsche an den Zaun gehängt und bemalte Steine vor die Tür gelegt, um uns zu sagen, das sie uns vermissen.

Das gesamte Team ist sehr gerührt von der Aktion und hat sich riesig gefreut und möchte sich auf diesem Weg herzlich bedanken.

WIR VERMISSEN EUCH ALLE UND HOFFEN EUCH BALD WIEDER ZU SEHEN


16.03.2020 - Betretungsverbot von Kindertagesbetreuungsangeboten und Betreuung von Kindern von Schlüsselpersonen

Ab sofort und bis auf weiteres gilt für unser Haus auf Erlass der Bundes- und Landesregierung ein Betreuungsverbot.

Ausgenommen hiervon sind https://www.mkffi.nrw/wichtige-informationen-zum-betretungsverbot-und-zur-umsetzung-der-kinderbetreuung-von / Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient.

Diese Schlüsselpersonen müssen eine Erklärung des Arbeitgebers über die Unabkömmlichkeit vorweisen, um eine Notfallbetreuung zu erhalten. (Formulare sind bei Frau Heisterkamp erhältlich)

Weiter Informationen erhlten sie auf der Homepage der https.//www.duisburg.de/ und auf der Seite des https://www.kita-zweckverband.de.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir den Anordnungen der Gesetzgebung und unserem Träger Folge leisten.


12.03.2020 - Jesus wird getauft

In dieser Woche erfahren alle Kinder der Kita etwas über die Taufe von Jesus.

Jesus wird getauft

In der Wüste lebte ein Mann mit Namen Johannes. Er trug einen Umhang aus Kamelhaar und einen Lederriemen als Gürtel. Wenn er Hunger hatte, aß er Heuschrecken und Honig. „Ändert euer Leben!“, rief er den Menschen zu. „Gott wird bald sein neues Reich aufbauen! Dafür müsst ihr vorbereitet sein! Verhaltet euch so, wie es sich für sein Volk gehört!“ Es kamen immer mehr Menschen zu ihm und hörten zu. Sie wollten ihr Leben verändern. Johannes taufte sie im Fluss Jordan. Dadurch zeigten die Menschen, dass sie von nun an Gott dienen wollten. Eines Tages kam Jesus zum Jordan. „Ich möchte auch getauft werden“, sagte er zu Johannes. Johannes verstand das nicht. „Jesus ist doch der Herr!“, dachte er. „Er muss nicht getauft werden. Er hat doch nichts Verkehrtes getan!“ „Ich muss eigentlich von dir getauft werden!“, meinte Johannes. „Tu es trotzdem“, sagte Jesus. „Denn so zeigen wir, was Gott jetzt will.“ Da gehorchte Johannes ihm und taufte ihn. Als Jesus wieder aus dem Wasser stieg, flog eine Taube aus dem Himmel zu ihm. Und plötzlich war eine Stimme von oben zu hören: „Dies ist mein lieber Sohn, an dem ich mich freue!“


- Alltagstaugliche 1. Hilfe am Kind

Für alle Interessierten findet am 26.03.2020 ein Elternabend zum Thema 1. Hilfe am Kind statt.

In der Zeit von ca. 17:00-20:00 Uhr führt Frau Penning von der Familienbildungsstätte durch dieses spannende und wichtige Thema.

Fragen zur schnellen Hilfe werden geklärt, Themen wie Stürze, Vergiftungen o.ä erörtert. Die Unfallverhütung wird auch besprochen, damit man viele Gefahrenquellen im Vorherein ausschalten kann.

Anmeldungen erfolgen telefonisch unter 0203/3179752 oder für Interne über die Stammgruppen. Anmeldeschluss ist der 14.03.2020.


- Osterkerzen gestalten

Am 24.03.2020 lädt das FamZ alle interessierten Kita Eltern zum "Osterkerze gestalten" ein.

In der Zeit von 14:30-16:00 Uhr trifft man sich im großen Besprechungsraum neben dem Büro.

Der Kreativität wird keine Grenze gesetzt und so hat man am Ende der Veranstaltung seine individuelle Kerze.

Anmeldungen erfolgen bitte telefonisch über 0203/3179752 oder in den Stammgruppen bis zum 20.03.2020.

Bei wenige als 4 Teilnehmern kann das Angebot leider nicht stattfinden.


03.03.2020 - Jesus im Tempel

Diese Woche wird in unserer Kita die Geschichte "Jesus im Tempel" thematisiert:

Jesus im Tempel

Der zwölfjährige Jesus pilgert mit seinen Eltern zum Passahfest von Nazareth nach Jerusalem. Nach den Festtagen machen sich seine Eltern mit ihrer Pilgergruppe wieder auf den Heimweg. Jesus aber bleibt in Jerusalem zurück, ohne dass seine Eltern es merken, da sie ihn irgendwo in der Pilgergruppe vermuten. Erst nach einer Tagesreise vermissen und suchen sie ihn. Nach drei Tagen schließlich finden sie Jesus im Tempel, wo er mitten unter den Schriftgelehrten sitzt, ihnen zuhört, Fragen stellt und alle mit seinem Verständnis in Erstaunen versetzt.

Auf die Frage seiner Mutter „Kind, wie konntest du uns das antun? Dein Vater und ich haben dich voll Angst gesucht!“ antwortet Jesus: „Warum habt ihr mich gesucht? Wusstet ihr nicht, dass ich in dem sein muss, was meinem Vater gehört?“

Heute haben wir die Geschichte in der Mäusegruppe gehört. Im Anschluss haben die Kinder dazu gebastelt und gemalt. Alle sind sehr stolz auf das Ergebnis und alle können es kaum abwarten, es ihren Eltern zu zeigen.


26.02.2020 - Aschermittwoch

Am Mittwoch 26.02.2020 haben wir in unsere Kita das Aschekreuz erhalten.

Zu einer kleinen Wort-Gottes-Feier ist Pastor Schulte in unsere Einrichtung gekommen. Zusammen mit allen sieben Gruppen unserer Einrichtung haben wir gemeinsam gesungen und das Aschekreuz erhalten. DerSegensspruch dazu lautete "Gott hat dich lieb".

In diesem Sinne fühlten sich alle gestärkt und bereit für die nun kommende Fastenzeit, die gefüllt sein wird mit vielen biblischen Geschichten von Jesus.


29.01.2020 - Olympia ruft...

Am 29.01.2020 findet in unserer Kita die Aktion "Olympia ruft...!" statt.

Unser Kitakinder bauen mit Hilfe von Herrn Schiffermann, einem Mitarbeiter der Techniker Krankenkasse, eine Bewegungslandschaft auf. Ab 14:30 Uhr werden die Kita-Eltern mit ihren Kindern durch den Parcours gehen.

Da ist Spaß vorprogrammiert.


- Themenabend "Du schaffst das!"

Wir möchten alle Interessierten zu unserem Themenabend am 28.01.2020 von 18:30 - ca. 20:00 Uhr einladen.

Es geht um das Thema :

Stärken von Resilienz und Selbstwertgefühl bei Kindern.

Die Referentin Frau Droll erklärt, wie Kinder es auszuhalten lernen, trotz Niederlagen nicht aufzugeben, und was sie widerstandsfähiger macht.

Wer wissen will, wie man sein Kind stärkt und was man als Eltern tun kann, ist bei diesem Themenabend richtig aufgehoben.

Bitte melden Sie sich unter der Telefonnr.

0203/3179752

bis zum 23.01.2020 an.

(Bei weniger als 4 Teilnehmern fällt der Themenabend aus)


02.01.2020 - Hurra, sie ist da...

Am Donnerstag, den 02.01.2020 ist unsere neue Rutsche installiert worden. Nun heißt es noch ein paar Tage warten, bis der Beton ausgehärtet ist und dann kann der Rutsch-Spaß beginnen.


06.12.2019 - Nikolausfier in den Gruppen

Am Freitag, den 06.12.2019 hat uns der Nikolaus besucht. In allen Gruppen wurde er freudig mit diversen Nikolausliedern empfangen. Und weil alle so "brav" waren, hatte der Nikolaus auch für jeden eine Kleinigkeit dabei.


02.12.2019 - Theater Petersilie

Am heutigen Tag hat uns das "Theater Petersilie" besucht. Die begeisterten Kinder sahen das Stück "Trollgeschichten".


08.12.2019 - Adventsmesse

Wir möchte Sie recht herzlich zu unserem diesjährigen Adventsgottesdienst einladen. Er steht unter dem Motto "Gott hat alle lieb"

Gestaltet wird er von den Kindern und Erzieher*innen des Kath. FamZ St. Ludger /Irmgardishaus.

Wir würden uns freuen, Sie zahlreich am 08.12.2019 um 9:30 Uhr in der Ludgerikirche begrüßen zu können.


25.11.2019 - Unsere aktuelle Baustelle

Da unsere alte Rutsche in die Jahre gekommen ist musste sie abgebaut werden. Dort wo sie war, befindet sich nun eine Baustelle.

Bald wird unsere neue Rutsche installiert, auf die wir uns alle sehr freuen.